Hotellerie

FourSeasons.jpg
So sieht der neue Flying Triggerfish von Four Seasons aus. Bild: Four Seasons

Ein eigenes Wasserflugzeug für Four Seasons

Mit dem neuen Transportmittel, soll bereits während dem Transfer vom Flughafen der Service und Stil der Luxushotelgruppe wiederspiegelt werden.

Die Gäste vom Four Seasons Resort Maldives at Landaa Giraavaru werden ab sofort vom Hoteleigenen Wasserflugzeug für den 35-minütigen Flug am Flughafen Malé abgeholt. Flying Triggerfish hat die Luxushotelgruppe Four Seasons ihr erstes gebrandetes Wasserflugzeug getauft. Der Flieger verfügt über extragrosse Muirhead Ledersitze und soll so für einen komfortablen Flug sorgen. Die Flughöhe beträgt nur 1050 Meter, weshalb die Inseln in den Malediven während der Reise bestaunt werden können. Nebst Transfers von und zum Flughafen, wird das Transportmittel auch für private Charter, Insel-Hopping-Ausflüge und Seaplane-Surfaris eingesetzt.

«Wir wollten ein Flugzeug entwerfen, das die Dynamik unseres Resorts widerspiegelt», erklärt Armando Kraenzlin, Regional Vice President Four Seasons Resorts Maldives. «Der Flying Triggerfish ermöglicht einen nahtlosen Four Seasons Service und Stil bereits vom ersten Moment an, an dem die Gäste in den Malediven ankommen».

Der Name und das Erscheinungsbild sind dem bunten Picasso-Drückerfisch – welcher in den maledivischen Gewässern beheimatet ist – gewidmet. Anders als die üblichen Transferflugzeuge, verfügt dieses nur über acht Sitzplätze und die Reisenden profitieren von geräuschreduzierenden Kopfhörer. Gebucht werden kann der Transfer pro Person und Strecke oder als privater Charter für bis zu acht Personen. Weiterhin steht den Gästen zusätzlich ein 14-sitziges Flugzeug von Trans Maldivian Airways zu Verfügung.

(NWI)