Hotellerie

Hotel Allegra.jpg
Die Gastgeberin Isabelle Gsponer vor dem neueröffneten Businesshotel Allegra Lodge in Kloten. Bild: TN

In der Allegra Lodge wachen die Gäste wie in den Bergen auf

Von Nina Wild

Modern und urchig. Für Reisende und Einheimische. Urbaner Lifestyle und Bergfeeling. Das neueröffnete Designhotel Allegra Lodge in Kloten vereint Gegensätze. Wir waren an der Eröffnungsfeier am Freitag dabei, um das neue Haus und seine Besonderheiten kennenzulernen.

31‘113‘488 Passagiere hielten sich im letzten Jahr am Flughafen Zürich auf. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von 5,8 Prozent. Die Gründe für Reisen sind verschieden: 63 Prozent gestalten ihre Freizeit mit der Erkundung verschiedener Länder und Kulturen. 27 Prozent sind geschäftlich unterwegs und 10 Prozent nennen andere Gründe. Klar, dass die Hotellerie Kenntnis nimmt von diesen Fakten und das grosse Potenzial nutzen will.

So auch das neue Flughafenhotel «Allegra Lodge», das Mitglied bei welcome Hotels Schweiz und seit April geöffnet ist. Zu Fuss ist die Hamelirainstrasse 5 in zwei Gehminuten vom Bahnhof Kloten erreichbar. Sobald man das Haus betritt, überkommt einem ein heimeliges Gefühl: Durch den Einsatz von viel Holz in der gesamten Lobby fühlt man sich eher wie in einer Alphütte als in einem Businesshotel. Hinzu kommt die freundliche und offene Art der Mitarbeiter, die einem vermitteln, zu Hause angekommen zu sein.

Ursprüngliche Holzelemente kombiniert mit moderner Ausstattung

76 Zimmer unterteilt in drei Kategorien und 14 Serviced Apartments versprechen die volle Ladung Swiss Urban Style. Von Einzelzimmern für Kurzaufenthalter bis hin zu Suiten mit vier Betten für die ganze Familie möchte das Hotel allen Bedürfnissen gerecht werden. Für jene, die gerne länger bleiben wollen, stehen möblierte Wohnungen mit getrenntem Schlaf- und Wohnbereich zur Verfügung. Moderne Ausstattung kombiniert mit warmem Holz sollen für den Wohlfühlfaktor sorgen und das Gefühl vermitteln, in den Bergen aufzuwachen.

Travelnews.ch hat mit der Hoteldirektorin Isabelle Gsponer gesprochen und nachgefragt, was das Hotel Allegra Lodge so besonders macht:

Eher untypisch für ein Businesshotel sind die zwei privaten Wellnessräume in denen unter anderem Dampfbäder oder Finnische Sauna angeboten werden. «Es gehört zum gemütlichen Ferienfeeling, das wir hier vermitteln möchten, dazu», erklärte Marcel Wohlgemuth, CEO von welcome Hotels während seiner Ansprache. Um den Check-in zu erleichtern, wird auf digitale Innovationen gesetzt. Bereits vor der Abreise können die Gäste online einchecken und den Zimmerschlüssel direkt auf das Smartphone laden, um bei Ankunft ihr Zimmer zu öffnen.

«Auch der Genuss soll nicht zu kurz kommen»

Im Hotel ist die bislang einzige Weinbar – mit einem Deckenhohen Weinkeller - von Kloten zuhause. Sie soll zum Treffpunkt für Reisende und Einheimische werden. Für das kulinarische Angebot im Restaurant wurden Anbieter aus der Umgebung ins Boot geholt. «Wir sind stolz, dass wir mehrere regionale Produzenten im Bereich Aufschnitt, Käse, Brot und Bier gewinnen konnten», führte Marcel Wohlgemuth aus. Die Passion des Food-Verrückten Küchenchefs Herrn Fischer, wie er von Marcel Wohlgemuth beschrieben wurde, war am Eröffnungsevent spürbar. Liebevoll angerichtete Fleisch- und Käseplatten, Safranrisotto und Käseschnitten gab es unter anderem für die Gäste zum Probieren – alles wurde in kleinen Portionen serviert und wiederspiegelte das Konzept vom Restaurant «Tschadun».