Hotellerie

Radisson_Hotel_Zurich_Airport_hires_4.jpg
So sieht es im neuen Radisson Hotel Zurich Airport aus. Bild: Radisson

Zürich hat jetzt ein Radisson

Das erste Radisson der gesamten DACH-Region wurde diese Woche am Flughafen Zürich eröffnet. Es ersetzt das bisherige Park Inn in Rümlang.

Nach einem Komplettumbau und einem Rebranding kündigt die Radisson Hotel Group für den kommenden 15. Mai 2019 die Eröffnung des Radisson Hotel Zurich Airport an. Das Full-Service-Hotel ist das zweite Haus, das unter der gehobenen Hotelmarke Radisson in Europa am Markt sein wird - und das allererste im deutschsprachigen Raum. Bereits im März 2018 hatte die Radisson Hotel Group angekündigt, dass die gehobene Hotelmarke in der EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) eingeführt werden soll.

Das neue Hotel ersetzt das ehemalige Hotel Park Inn by Radisson Zurich Airport in Rümlang. Mit seiner Lage nur wenige Minuten vom Flughafen Zürich entfernt ergänzt es das direkt im Flughafengebäude gelegene Radisson Blu Hotel, Zurich Airport.

Dem Rebranding und der Neueröffnung gingen seit Frühjahr 2019 umfassende Umbauarbeiten voran. Die öffentlichen Räume sowie sämtliche 211 Zimmer wurden rundum erneuert und sprechen mit ihrem frischen Look sowohl Geschäftsleute als auch Feriengäste an. Auch Tagungs- und Veranstaltungsgäste sind im Radisson Hotel Zurich Airport willkommen. Die Meeting-Infrastruktur umfasst zehn Tagungsräume mit Tageslicht, moderne Bild- und Tontechnik sowie kostenloses W-LAN. Die Fahrt an den Flughafen Zürich im Hotel-Shuttle dauert lediglich sieben Minuten.

«Das Rebranding bedeutet einen wichtigen Schritt für die weitere Entwicklung des Hotels und die strategische Ausrichtung der Radisson Hotel Group in der Schweiz», sagt Daniel Twerenbold, der als District Director Switzerland, Austria & Italy auch sämtliche Hotels der Radisson Hotel Group in der Schweiz verantwortet. Neben der Neueröffnung des Radisson Hotel Zurich Airport hat die Radisson Hotel Group im Rahmen ihrer Repositionierungs- und Rebrandingstrategie für den Zeitraum 2018 bis 2022 zahlreiche weitere Projekte identifiziert. Dafür werden in der Region Zentral- und Südeuropa über 60 Mio. Euro investiert. Nach dem aufwändigen Makeover der Hotels in Frankfurt und Köln werden derzeit die Radisson Blu Hotels in Basel und Mailand sowie das Radisson Blu Schwarzer Bock Hotel in Wiesbaden umgebaut bzw. umgestaltet. Ebenfalls auf Kurs ist das Radisson Blu Hotel, Geneva. Mit seinen 250 Zimmern und einem umfassenden MICE-Angebot soll das zwischen Flughafen Genf und Innenstadt gelegene Hotel im Jahr 2022 planmässig eröffnen.

(JCR)