Hotellerie

hapimag_gv19b.jpg
Die Aktionäre zeigten sich an der diesjährigen Generalversammlung in der Waldmannhalle in Baar ZG zufrieden mit der Performance des Hapimag-Managements. Bild: HO

Happy Aktionäre bei Hapimag

Die Hapimag-Aktionäre genehmigten an der Generalversammlung die Jahres- und Konzernrechnung 2018. In den Vorjahren waren die Hapimag-GVs oft von Disput geprägt.

Die 55. Generalversammlung der Hapimag AG geht als eine der friedlicheren in die Geschichte ein. Vor einem Jahr endete die GV noch mit dem Beschluss einer Sonderprüfung, weil einige Aktionäre das Management verdächtigten, die Geschäfte nicht in ihrem Sinn zu führen. Zwar ist das Verfahren noch hängig, doch die Wogen scheinen sich mehrheitlich geglättet zu haben. Die bisher kritischen Aktionäre stellten sich nun hinter CEO Hassan Kadbi. Die Verfehlungen seien vor seiner Amtstübernahme im 2016 erfolgt.

Giatgen Peder Fontana wurde als Präsident des Verwaltungsrates in seinem Amt bestätigt. Drei Aktionäre wurden in den neu geschaffenen Geschäftsprüfungsbeirat berufen. Die Konzernrechnung der Hapimag Unternehmensgruppe, die Jahresrechnung der Muttergesellschaft Hapimag AG und die Berichte der Revisionsstelle wurden genehmigt.

Ebenfalls stimmten die Aktionäre dafür, dass der Gewinn 2018 der Hapimag AG von 12,3 Millionen Franken den freiwilligen Gewinnreserven zugeführt wird. Dazu sagte Giatgen Peder Fontana: «Wir können nach vier erfreulich profitablen Jahresabschlüssen in Folge feststellen, dass Hapimag ertragsstark und auf Dauer stabil aufgestellt ist.» Auch CEO Hassan Kadbi unterstrich in seiner Rede: «Eines ist klar: Hapimag ist auf einem guten Weg. Wir können mit Rückenwind nach vorne gehen. Klar ist aber auch: Veränderungen brauchen Zeit und eine positive Einstellung aller Beteiligten.»

Die GV stimmte zudem zu, die Zahl der Mitglieder des Verwaltungsrates für die bevorstehende Wahlperiode unverändert auf fünf festzulegen. Wiedergewählt wurde Giatgen Peder Fontana als Präsident des Verwaltungsrates. Kurt Scholl, Philipp Ries und Andreas Winiarski wurden für die Amtsdauer von zwei Jahren in den Verwaltungsrat wiedergewählt. Die Generalversammlung wählte als Ersatz für Stefan Schalch, der auf die diesjährige Generalversammlung hin aus dem Verwaltungsrat zurückgetreten ist, Christine Hehli Hidber in den Verwaltungsrat.

«Die diesjährige Generalversammlung hat gezeigt, dass Hapimag auf dem richtig Weg ist», sagt Chief Marketing Officer Baha Jamous. «Die Aktionäre haben in zahlreichen Redebeiträgen und Wortmeldungen die Arbeit der Unternehmensführung gelobt. Natürlich gab es auch kritische Anmerkungen, mit denen wir uns auseinandersetzen werden. Es gibt sicher noch viel zu tun, aber die positive Stimmung bei der gestrigen Generalversammlung ist ein gutes Zeichen.»

(GWA)