Hotellerie

livemusic_gabriel-gurrola.jpg
Gemeinsam mit Spotify macht sich Ibis auf die Suche nach aufstrebenden lokalen Künstlern, die in den Ibis-Hotels ihre Musik zum Besten geben. Bild: Gabriel Gurrola

Ibis bringt Live-Musik in die Hotels

Mit dem neuen Markenprogramm «Ibis Music» will die Hotelkette die Interaktion zwischen den Gästen und der lokalen Community stärken. Aufstrebende Künstler sollen gefördert und den Gästen ein authentisches Erlebnis verschafft werden.

Die Hotelkette ibis präsentiert ihr neues Markenprogramm «Ibis Music», das sowohl Reisenden als auch Einheimischen eine völlig neue Hospitality-Erfahrung bietet. Zudem werden mit dem neuen Programm lebendige, soziale Hotspots in den Hotels geschaffen – für mehr Interaktion zwischen den Gästen und der lokalen Community.

Eine internationale Studie von Ipsos im Auftrag von ibis ergab, dass 79 Prozent der Befragten Musikhören als wichtiger Bestandteil ihres Lebens sehen und 58 Prozent aller Teilnehmer hören am liebsten Musik, wenn sie auf Reisen sind. Die Ergebnisse der Umfrage haben darüber hinaus deutlich gezeigt, dass mehr als die Hälfte der Gäste auf Reisen gerne lokale Musik, Sänger und Bands entdeckt. Besonders spannend ist, dass 50 Prozent Live-Shows aufgezeichneter Musik vorziehen und 51 Prozent sogar erwarten, dass Live-Konzerte die erste musikalische Aktivität eines neuen Hotels sind – und zwar am liebsten von aufstrebenden Künstlern.

Leidenschaft für die Musik

Im Rahmen des Markenprogramms «Ibis Music» werden im zweiten Halbjahr 2019 vielfältige Aktivitäten und Produktangebote in den Ibis-Hotels dieser Welt ausgerollt. Von Live-Konzerten in den Hotels über benutzbare Instrumente in der Hotellobby und Technologien in den Zimmern, um die Musik zu geniessen – der Aufenthalt in einem Ibis-Hotel soll so bereichert werden. In manchen Ländern werden auch Kooperationen mit lokalen Musikfestivals wie dem Montreux Jazz Festival in der Schweiz angestrebt.

Ibis holt aufstrebende Künstler auf die Bühne

Um den Erwartungen der Gäste gerecht zu werden, arbeitet die Ibis-Hotelkette mit dem Streamingdienst Spotify zusammen. Das Ziel ist es, lokale Musiktrends zu erkennen und aufstrebende Künstler zu entdecken. Das Programm «Ibis Music» startet in insgesamt 17 Ländern mit 40 Konzerten, bei denen aufstrebende lokale Künstler auf der Bühne stehen werden. Zudem wurde am 29. März 2019 der «Ibis Music»-Wettbewerb lanciert. Alle Ibis-Hotels weltweit sind dazu eingeladen, auch eigene Musikgigs auf ihren Bühnen zu präsentieren.

Gemeinsam mit dem Partner 4th Floor Creative Group von Sony Music UK werden berühmte Künstler als Top Acts in Ibis-Hotels in Brasilien, Grossbritannien, Frankreich, Deutschland, Österreich und der Schweiz geholt. Der Sänger und Songwriter Tom Grennan übernimmt den Lead in Grossbritannien. In Frankreich ist Boulevard des Airs der Top Act und in Brasilien tritt der Superstar Lucas Lucco auf. In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird die Indie-Pop-Band OK KID ihr neues Album präsentieren. Zwei aufstrebende lokale Künstler dürfen die Band als Support Act auf ihrer Tour begleiten.

Als Höhepunkt dieser musikalischen Reise werden neun aufstrebende Künstler am Sziget Festival im August um den Titel des besten Nachwuchskünstlers kämpfen. Der Gewinner darf mit der 4th Floor Creative Group zusammenarbeiten und auf eine erfolgreiche Musikkarriere hoffen.

(TN)