Hotellerie

Hoteltonight.jpg
Die HotelTonight-App und die Webseite bleiben unabhängig bestehen. Bild: TN

Weiterer Schritt für Airbnb in Richtung Hotelbranche

Mit der Übernahme des Last-Minute-Hotelbuchungsservices HotelTonight will Airbnb eine gute Ergänzung zur Boutique-Hotel-Sparte schaffen.

Airbnb mischt weiter im Hotelgeschäft mit: Die Vermittlungsplattform von Privatunterkünften übernimmt den Last-Minute-Hotelbuchungsservice HotelTonight. Nach dem anfänglichen Hype muss sich Airbnb vermehrt mit Restriktionen herumschlagen, die von Seiten der Städte gemacht werden. Einige Städte wie Paris haben die Auflagen für die angebotenen Unterkünfte auf Airbnb bereits verschärft.

Kein Wunder also versucht sich der Unterkunftsvermittler mit diesem weiteren Schritt Richtung Hotelbranche abzusichern. Mit Airbnb Plus schaffte Airbnb vor einem Jahr eine Rubrik, in der auch Boutique-Hotels und klassische Bed & Breakfasts angeboten werden. In der Übernahme von HotelTonight sieht Airbnb eine gute Ergänzung zu dieser Sparte. Das Team von Hoteltonight konnte seit der Gründung in 2010 gute Beziehungen zu Boutique-Hotels aufbauen und sich Kompetenzen im Last-Minute-Geschäft aneignen. Sam Shank wird nach der Übernahme die Führung der Boutique-Hotel-Sparte übernehmen. Die HotelTonight-App und die Webseite werden wie bisher weitergeführt.

«Wir haben HotelTonight ins Leben gerufen, weil wir wussten, dass die Leute nach einer besseren Möglichkeit suchten, ein Hotelzimmer auf Abruf zu buchen», so Sam Shank, CEO von HotelTonight. «Wir freuen uns, gemeinsam mit Airbnb diesen Service für Gäste auf der ganzen Welt anbieten zu können.»

(NAB)