Hotellerie

centerparcs11.jpg
Beim Aufenthalt im Center Parcs Park Allgäu kommt die gesamte Familie auf ihre Rechnung. Bilder: CP

Center Parcs: Besuch im Park Allgäu

Von Markus Schlumpf

Im vergangenen Herbst eröffnete im süddeutschen Leutkirch nahe des Bodensees nach knapp zweieinhalb Jahren Bauzeit der 24. Center Parcs seine Tore. So fühlt sich ein Aufenthalt an – und das sagt Christoph Muth, der General Manager des neuen Parks Allgäu, im Travelnews-Videobeitrag.

Mitten in der Ferienregion Allgäu liegt das neueste Kind der Center Parcs-Familie, der Park Allgäu. Nur knapp zwei Stunden von Zürich entfernt, ist der Park Allgäu neu der am nächstgelegenste Center Parcs der Schweiz. Das 184 Hektar grosse Waldstück bei Leutkirch beherbergt insgesamt 1000 Ferienhäuser mit 5004 Betten.

Der Auftakt im Oktober 2018 verlief nicht ganz reibungslos. Aufgrund von Instabilitäten im Versorgungsnetz musste der Park nach nur einer Woche Betrieb wieder schliessen. Enttäuschte und verärgerte Kunden reisten ab. «In der Zwischenzeit haben wir mit allen Gästen eine einvernehmliche Lösung gefunden», so Christoph Muth, General Manager des neue Parks Allgäu. Seit der Wiedereröffnung drei Wochen später läuft alles nach Plan und die Verantwortlichen zeigen sich mit der Entwicklung sehr zufrieden.

Neuer Park – neues Konzept

Center Parcs präsentiert seinen Besuchern im Park Allgäu ein neuartiges Konzept, welches Brand und Destination verknüpft. So ist die umliegende Ferienregion Allgäu auch im Park stark spürbar. Das «Allgäuer Lädle» mit integrierter Touristinfo verkauft regionale Produkte und Souvenirs und informiert gleichzeitig über Ausflüge und Aktivitäten in der Region.

Auf dem Marktplatz findet zwei Mal wöchentlich ein Bauernmarkt statt, wo regionale Produzenten ihre Produkte feilbieten. Das Konzept kommt bei den Gästen gut an. Und – hat positive Auswirkungen auf die Aufenthaltsdauer. «Aufgrund der Attraktivität der Region stellen wir eine längere Aufenthaltsdauer der Gäste fest. Rund 40 Prozent der Gäste haben sieben Tage gebucht», so Christoph Muth.

Auf dem Marktplatz findet zwei Mal wöchentlich ein Bauernmarkt statt, wo regionale Produzenten ihre Produkte feilbieten.

Luxuriöse Heustadel

Neben den drei bekannten Unterkunftskategorien Comfort, Premium und VIP bietet der Park Allgäu als erster Center Parcs neu die Unterkunftskategorie «Exclusive» an. «Wir spüren insgesamt eine stärkere Nachfrage nach hochwertigen Unterkünften, weshalb diese vierte Unterkunftskategorie in den neuen Park integriert wurde», so Christoph Muth.

Die von einem ansässigen Architekten gestalteten Häuser im Stil der in der Region bekannten «Heustadel» sind mit hochwertigen Materialien gebaut und mit modernster Technik ausgestattet. Insgesamt verfügt der Park Allgäu über 250 Häuser dieser neuen Unterkunftskategorie.

Neben den drei bekannten Unterkunftskategorien Comfort, Premium und VIP bietet der Park Allgäu als erster Center Parcs neu die Unterkunftskategorie «Exclusive» an.

Aktivitäten für Gross und Klein

Zentrum der 254 Fussballfelder grossen Ferienanlage ist der Market Dome. Auf 20'500 Quadratmetern Flächen beherbergt dieser unter anderem acht Restaurants mit insgesamt 20'000 Sitzplätzen, diverse Geschäfte, Indoor-Spielewelten, die Rezeption, Kletterparks, Action Factorys und und und.

Zudem befindet sich hier der Zugang zum Aqua Mundo, dem tropischen Schwimmparadies und Wiedererkennungsmerkmal aller Center Parcs. Die riesige Wasserwelt erinnert spontan an die Masoala-Halle im Zürcher Zoo. Nur das hier das Element Wasser vorherrscht. Auf 6600 Quadratmetern befinden sich zahlreiche Pools, Rutschen und Bäder. In der näheren Umgebung zum Market Dome befinden sich Spielplätze, Kletterparks, ein Kinderbauernhof sowie ein Fahrradverleih.

Hier ist der Spass garantiert: in der riesigen Wasserwelt Aqua Mundo.