Hotellerie

S18_4301_fine.jpg
So soll das Design Zentrum mitsamt dem neuen Hotel dereinst aussehen. Bild: Porsche AG

Porsche plant «Design Tower» mit Hotel in Stuttgart

Nördlich der süddeutschen Metropole will der Sportwagenhersteller einen «Design Tower» samt neuem Porsche-Zentrum und Hotel errichten. Die Herberge soll von einer «international tätigen Kette» betrieben werden.

Eine der wichtigen Touristenattraktionen von Stuttgart ist das Porsche Museum in Zuffenhausen, gleich nördlich der Stadt, wo Rennwagen der legendären Automarke ausgestellt sind. Etwas näher am Stadtzentrum, am Pragsattel ebenfalls nördlich der Stadt, wird in Kürze nun eine weitere Attraktion entstehen, die auf das Konto des Sportwagenherstellers: Geplant ist ein «Design Tower» samt neuem Porsche-Zentrum und Hotel. Die Herberge soll von einer «international tätigen Kette» betrieben werden, wie die Porsche AG mitteilt.

Der Bauantrag wurde am 21. Dezember 2018 eingereicht. Geplant ist, die Umsetzung noch im ersten Halbjahr 2019 zu beginnen. Für die Bauzeit des Porsche Zentrums veranschlagt das Unternehmen zweieinhalb Jahre, der Turm soll etwa ein Jahr später fertig gestellt werden. «Mit rund 90 Metern Höhe wird der Porsche Design Tower zu den höchsten Büro- und Wohngebäuden Stuttgarts gehören und das Stadtbild bereichern», sagt Lutz Meschke, stv. Vorstandsvorsitzender der Porsche AG und Beiratsvorsitzender der Porsche Design Group.

Der Standort ist prominent, direkt am Eingangstor zum Stuttgarter Talkessel. Die Porsche Niederlassung Stuttgart, die derzeit in Zuffenhausen gegenüber dem Museum am Porscheplatz liegt, wird Ende 2021 in ihr neues Domizil am Pragsattel umziehen. Dort sollen zwei separate Gebäude entstehen: der Porsche Design Tower Stuttgart mit rund 20'000 Quadratmetern Geschossfläche und das Porsche Zentrum mit Ausstellungsfläche, Galerie sowie Werkstatt. Die gesamte Bebauungsfläche des Porsche Zentrums erstreckt sich über 9'100 Quadratmeter.

Es wird kein «Porsche Hotel» sein

Im Turm sind Büroflächen sowie ein exklusives Hotel mit Konferenzräumen, Gastronomie und Terrassen geplant. Das Hotel wird Porsche Design nicht selbst betreiben; hier wird eine international tätige Kette zum Zuge kommen.

Bereits im Jahr 2017 wurde in Florida (USA) das erste von Porsche Design entwickelte Hochhaus eröffnet: der «Porsche Design Tower Miami» mit patentiertem und einzigartigem Auto-Aufzugsystem. Im ersten Halbjahr 2019 soll der Spatenstich für den Porsche Design Tower Frankfurt erfolgen. Geplant ist ein 80 Meter hohes Wohnhochhaus im Frankfurter Europaviertel. Die Porsche Design Group ist – wie die Vertriebsgesellschaft Porsche Deutschland GmbH – eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der Porsche AG.

Der Porsche Design Tower wird das Stadtbild Stuttgarts bereichern. Bild: Porsche AG

(JCR)