Hotellerie

Marriott_14.jpg
Nur eines von mehreren neuen Luxushotels unter Marriott-Management: Das The Langley, a Luxury Collection Hotel, in der britischen Grafschaft Buckinghamshire. Bild: Marriott International

30 weitere Luxushotels für Marriott

2019 wird es bei allen 8 Luxusmarken unter dem Dach von Marriott zu Neueröffnungen kommen.

Hotelgigant Marriott International hat kürzlich Pläne zur Eröffnung von weiteren 30 Häusern seiner insgesamt acht Luxusmarken (The Ritz-Carlton, Ritz-Carlton Reserve, St. Regis, W, The Luxury Collection, Edition, JW Marriott und Bulgari) für das Jahr 2019 präsentiert. In der Entwicklungspipeline im Luxussegment befänden sich überdies weitere 200 Häuser und 20 neue Länder, von Sri Lanka über Bermuda und Marokko bis nach Kenia, wie es in einer Mitteilung heisst.

The Ritz-Carlton soll auch künftig den Massstab in Sachen Luxus setzen. 2019 sollen sieben neue Häuser eröffnen, darunter das einhundertste. Die Eröffnung des The Ritz-Carlton, Perth markiert die Rückkehr der Marke nach Australien; auf Expansion wird in China gesetzt mit Hotels in Nanjing und Xi’an. Weiter kommen Hotels in Rabat (Marokko), Dar-es-Salaam (Tansania) und Mexico City hinzu. Darüber hinaus gibt es eine umfangreiche Renovierung des The Ritz-Carlton New York, Central Park. Im Februar 2020 schliesslich wird die The Ritz-Carlton Yacht Collection in See stechen.

40 Hotels in 20 Ländern und Territorien zählt derzeit das Portfolio der Marke St. Regis, die unlängst die Renovierung des The St. Regis Rom sowie die Eröffnung des The St. Regis Zhuhai feiern konnte. Im kommenden Jahr steht die Premiere des St. Regis Hongkong an. Und auch in Ägyptens Hauptstadt Kairo wird St. Regis 2019 Flagge zeigen.

Auf seinem Expansionskurs rund um den Globus hat W Hotels 2018 in Destinationen wie Brisbane, Amman und Costa Rica mit dem traditionellen Verständnis von Luxus aufgeräumt. 2019 stehen acht Hotelneueröffnungen an – unter anderem in Aspen, Muscat, Philadelphia und auf Ibiza. Mehrere Millionen Dollar teure Renovierungsprojekte sind für die Hälfte aller bestehenden Häuser geplant bzw. bereits am Laufen, etwa im W Washington D.C. oder im W Paris – Opéra.

Dank der Eröffnung neuer Häuser in Shanghai, Bodrum, Barcelona und Abu Dhabi konnte Edition 2018 seine Präsenz auf acht Häuser verdoppeln. Den nächsten Meilenstein bilden die Neueröffnungen am New Yorker Times Square im ersten Quartal 2019 bzw. in West Hollywood im zweiten Quartal 2019.

The Luxury Collection, eine rasch wachsende Sammlung von 112 Hotels in mehr als 30 Ländern und Territorien, erweiterte sein Portfolio in diesem Jahr mit dem Hôtel de Berri in Paris und dem Solaz in Los Cabos (Mexiko). Im kommenden Jahr sollen acht Häuser an namhaften Orten in Okinawa (Japan), Cesme (Türkei), Buckinghamshire (England) sowie Tasmanien folgen.

83 Hotels und Resorts betreibt schliesslich JW Marriott in knapp 30 Ländern und Territorien betreibt, darunter der jüngste Neuzugang, das JW Marriott Nashville. Für 2019 stehen Neueröffnungen in etablierten und aufstrebenden Destinationen wie den Malediven, Shanghai, Orlando und Savannah an.

(TN)