Hotellerie

Melia_Hoi_An.jpg
In der vietnamesischen Stadt Hoi An (Bild) soll ein Hotel mit 150 Zimmern in fünf Kategorien entstehen. Bild: Adobe Stock

Meliá: Drei neue Hotels in Vietnam und Thailand

Die Hotelkette aus Mallorca hat weiterhin ehrgeizige Entwicklungspläne: Bis 2022 sollen in Hoi An und auf Phu Quoc sowie in Phuket je ein Hotel eröffnet werden.

Die mallorquinischen Meliá Hotels International (MHI) stärken ihre Präsenz im asiatisch-pazifischen Raum. Bis 2022 sollen in Vietnam und Thailand insgesamt drei neue Häuser entstehen – das Meliá Hoi An und Meliá Phu Quoc in Vietnam sowie das Meliá Phuket Karon in Thailand. Mit den drei geplanten Häusern setzt die Hotelkette ihr Expansionskurs weiter fort. MHI hat in den letzten sechs Jahren von sechs auf fünfzig (!) Häuser in der Region Asien-Pazifik aufgestockt. «Als eine der grössten Hotelgesellschaften Europas sind wir sehr zufrieden mit dem Wachstum, welches wir im asiatisch-pazifischen Raum verzeichnen», erklärt Gabriel Escarrer Jaume Executive Vice President und CEO von Meliá Hotels International, «wir befinden uns im Einklang mit der Dynamik dieses riesigen Marktes.»

Meliá Hoi An

Im historischen Zentrum der vietnamesischen Stadt Hoi An gelegen, ist das Meliá Hoi An rund 30 Minuten vom Danang International Airport entfernt. Das Hotel soll über 150 Zimmer in fünf Kategorien mit zeitgenössischem Design und lokalen Elementen verfügen. Hinzu kommen ein Schwimmbad, ein Fitnesscenter und ein «YHI Spa» für ein komplettes Wellness-Erlebnis. Eine breite Palette von gastronomischen Einrichtungen sowie Meeting –und Veranstaltungsräume runden das Angebot des Meliá Hoi An ab.

Meliá Phu Quoc

Knapp zehn Minuten vom Internationalen Flughafen entfernt befindet sich das neue Meliá Phu Quoc. Das Hotel in Strandlage der Insel Phu Quoc in Vietnam ist umgeben von natürlicher Schönheit in einer aufstrebenden Wirtschaftsregion. Das Hotel wird 380 Zimmer, Aussenbereiche mit tropischen Gärten und ein Atrium mit spektakulärem Meerblick, einen Lounge-Bereich sowie verschiedene Wohnbereiche bieten. Hinzu kommen verschiedene Pools, ein «YHI Spa», ein Beach Club sowie Tagungs- und Banketträume.

Meliá Phuket Karon

Das Meliá Phuket Karon, welches 2021 an den Start gehen soll, ist umgeben von Urwald. Zwischen Meer und Tropenwald gelegen, wird das Hotel insgesamt 224 Zimmer bieten. Eine grosse Auswahl an Restaurants, ein Beach Club, zwei Swimmingpools, diverse Bars, ein «YHI Spa», ein hochmodernes Fitness-Center und der exklusive «The Level Service» runden das Hotel-Angebot ab.

Seit der Eröffnung ihres ersten internationalen Hotels im Jahr 1985, dem Meliá Bali, hat die Gruppe ihren Fokus vermehrt auf Südostasien gelegt, wo sie mittlerweile in sieben Ländern mit Hotels vertreten ist. In den letzten zehn Jahren hat sich die Gruppe auch stark auf China konzentriert, einem riesigen Markt, in dem Meliá vorhat, seine Präsenz weiterhin konsequent auszubauen. Zudem eröffnete im November 2018 ein neuer Luxus-Komplex in Punta Cana.

(YEB)