Hotellerie

Hi_LNMA_92310808_Superior_Ocean_Villa_-_Exterior_-_Final_preview.jpeg
Bildergalerie
14 Bilder
Die Zweizimmer-Villen in der Overwater-Version: Die Dachterrassen sind auf den Malediven bislang einzigartig. Alle Bilder: LUX Resorts

LUX Resorts erschafft auf den Malediven ein neues Paradies

Von Jean-Claude Raemy

Am 1. Februar 2019 eröffnet das neue LUX North Male Atoll im Indischen Ozean. Mit den Penthouse-Residenzen mitsamt Dachterrasse werden neue Standards auf den Malediven geschaffen. Wir präsentieren das neue Luxusresort im Video und in einer Bildgalerie.

Kaum ist der Hype um das neue «SALT of Palmar», dem neuen Hoteljuwel von LUX auf Mauritius, etwas abgeklungen, folgt schon das nächste Highlight: Kürzlich wurden die Pläne und Renderings für das neue «LUX North Male Atoll» auf den Malediven präsentiert - und die haben es in sich.

Am 1. Februar 2019 wird das neue Resort eröffnet. Es liegt auf der bisherigen «Picknick-Insel» Olhahali, im Nord-Male-Atoll, und ist in rund 60 Minuten per Speedboat (oder 15 Minuten per Wasserflugzeug) ab dem Velana International Airport in Male erreichbar. Zur Verfügung stehen 67 Residenzen, entweder am Strand oder als Overwater-Villas, und der minimale Wohnraum für die Gäste beträgt sagenhafte 350 Quadratmeter. Aussergewöhnlich ist aber vor allem, dass jedes Gästehaus nicht über einen Privatpool, sondern auch über eine 120 Quadratmeter grosse Dachterrasse verfügt. Diese liegen in fünf Metern Höhe, was gute Blicke auf das flachste Land der Erde bietet.

Bei den Gästehäusern kann man zwischen solchen mit einem, zwei oder drei Schlafzimmer auswählen. Die kleinste Variante ist die Beach Villa Indoor, mit 110 Quadratmers und, Rooftop eingerechnet, 351 Quadratmetern Wohnraum. Die oberste Kategorie bildet der LUX Overwater Retreat mit 389 Quadratmetern reinem Wohnraum bzw. 997 Quadratmetern Platz. In dieser gibt es ein riesiges Wohnzimmer, begehbare Wandschränke, eine private Sauna und Fitnessräume. Und die Dachterrasse ist hier eine «Sky Lounge»; zur Ausstattung gehört hier eine Rooftop-Bar, Barbecue-Einrichtungen, eine Musikanlage von Sonos fürs Streaming bis auf dem Dach sowie ein Jacuzzi.

Zum Resort generell gehören weiter eine Tauchschule und diverse Wassersportangebote. Verpflegen kann man sich in drei Restaurants und drei Bars: «Glow Restaurant» bietet den ganzen Tag hochstehendes Essen, während das «Inti» eine Fusion aus peruanischer und japanischer Küche bietet. «The Barium» ist eine private Option, wo man umgeben von einem Aquarium isst, was den Eindruck entstehen lässt, man sei unter Wasser. In der «Glow Bar» geniesst man den abendlichen Cocktail zu Lounge-Musik, oder vielleicht lieber im «Beach Rouge», wo am Stränd in rotweissen Loungekissen gefläzt und top-DJs zugehört wird. Das «Café LUX» bietet Kaffeegenuss pur. Weiter gibt es natürlich ein Spa sowie einen Kid's Club.

Bilder sprechen aber teils besser als Worte, weshalb wir die BILDGALERIE (aufs Hauptbild oben klicken und dann mit den Pfeiltasten vorrücken) empfehlen - oder auch das Video unten.