Hotellerie

Center Parcs_Park Allgäu_Ferienhaus Premium (3).jpg
So sieht ein Premium-Ferienhaus im Center Parcs Allgäu aus. Lust auf Ferien mit der eigenen Familie dort? Dann mach jetzt mit! Bild: Center Parcs

Sponsored Gewinne einen Aufenthalt im brandneuen Center Parcs Park Allgäu

Im Oktober eröffnet die neuste Anlage von Center Parcs, ganz nahe der Schweizer Grenze. Mach jetzt beim Gewinnspiel mit und erlebe mitsamt Familie den naturnahen Spass.

Endlich ist es soweit: Der «Center Parcs Park Allgäu» wird im Oktober 2018 feierlich eröffnet. Die Bauzeit für die neuste Anlage des beliebten Anbieters Center Parcs betrug zwei Jahre; gespart wurde dabei nicht: Für 350 Millionen Euro wurde ein «5-Birdie-Park» (die höchste Kategorie in der Wertung) erbaut, der nach abgeschlossenem Bau 750 Häuser, 250 «Exclusive»-Häuser und einen grossen  Spa/Wellnessbereich umfassen wird. Die Parkbetreiber planen in diesem Park der neusten Generation mit über 1 Million Übernachtungen pro Jahr.

Der Center Parcs Park Allgäu liegt nahe Leutkirch, rund 50 Kilometer vom Bodensee entfernt, und ist der insgesamt sechste Park seiner Art in Deutschland – allerdings der erste in Süddeutschland, was ihn für Besucher aus der Schweiz besonders interessant macht. Bislang war die nächste Anlage von Center Parcs von der Schweiz aus gesehen jene in Les-Trois-Forêts in Frankreich. Spannendes Detail: Das 184 Hektar grosse Parkgelände liegt zu 85 Prozent auf baden-württembergischer Seite (Leutkirch im Allgäu) und zu 15 Prozent auf bayerischer Seite (Markt Altusried).

Speziell am Center Parcs Park Allgäu ist aber nicht nur seine Nähe zur Schweiz, sondern auch der Umstand, dass in diesem erstmals die «Exclusive»-Kategorie in Deutschland verfügbar wird (aktuell gibt es diese sonst nur im Les-Trois-Forêts). Diese Kategorie ergänzt die bestehenden Kategorien «Comfort», «Premium» und «VIP» und bietet Häuser im Chalet-Stil mit noch mehr Luxus.

Total gibt es 15 unterschiedliche Haustypen mit Platz für 2 bis 12 Personen. Etwa die Hälfte der Häuser werden eingeschossig gebaut, die andere Hälfte über 2 Etagen; alle Häuser sind vollständig ausgestattet mit Möbeln und Inventar sowie einer privaten Aussenterrasse. Und: Die Gebäudeoptik ist an die Region angepasst – denn bei Center Parcs wird auf Nachhaltigkeit und sorgsamen Umgang mit der Umwelt, auch im optischen Sinn, viel Wert gelegt. Das äussert sich etwa in der umfassenden Berücksichtigung von Artenschutz, Umweltschutz und Kultur, etwa mit der Einrichtung von Vogelnisthilfen, Fledermausquartieren, Wildtierkorridoren, einem ruhigen Lichtkonzept und der Sicherung von Kulturdenkmälern auf dem Parkgelände.

Aqua Mundo, Market Dome und mehr

Bekannte Features aus anderen Center Parcs gibt es natürlich auch im Allgäu: Etwa die Badewelt «Aqua Mundo». Für das subtropische Badeparadies wurden Pflanzen aus Südamerika und Asien ins Allgäu verfrachtet. Sie bilden einen wunderschönen Rahmen für eine gedeckte Badewelt mit Wellenbecken, Water Playhouse und Wildwasserbahn auf insgesamt 6600 Quadratmetern. Der Eintritt ist natürlich für jeden Gast frei.

Herzstück des Park Allgäu ist aber der 20‘500 Quadratmeter grosse «Market Dome». Schon draussen bietet ein vorgelagerter See vielseitige Aktivitäten wie Pedalofahren oder einen Kinderhafen. Im Market Dome gibt es eine Rezeption, wo man Fragen stellen oder gewisse Aktivitäten buchen kann, dazu eine Innenterrasse mit Entertainmentbühne, sowie fünf Restaurants für all jene, welche nicht im eigenen Haus kochen mögen. Ebenfalls zum Market Dome gehört die Indoor-Spielwelt Baluba für Kinder bis acht Jahren. In der Action Factory ist dann wieder die ganze Familie gefragt: Beim Bowling, Minigolf, im Laser-Labyrinth oder auf dem Kletterparcours.

Spassgarantie bei jedem Wetter: Die Badelandschaft Aqua Mundo. Bild: Center Parcs

(TN)