Here & There

Strahlen viel Zuversicht aus, von links: Sonja Ptassek (Corporate Communications Manager TUI Suisse), Philipp von Czapiewski (Managing Director TUI Suisse) und Aage Dünhaupt (Director Communications Central Region & Airlines, Hotels and Cruises bei TUI). Bild: TN

Bei den TUI-Kunden sitzt das Portemonnaie locker

Reto Suter

Trotz steigenden Krankenkassenprämien und Mieten: Die Kundinnen und Kunden von TUI Suisse buchen nach wie vor deutlich teurere Ferien als vor der Pandemie. Nicht zuletzt deshalb baut der Reisekonzern seine Angebotspalette im Luxussegment aus.

Bei TUI Suisse läuft's rund. Die Reiselust der Schweizerinnen und Schweizer sei nach wie vor gross, sagte Philipp von Czapiewski, Managing Director von TUI Suisse, bei einem Medienfrühstück in Zürich. Die Nachfrage knüpfe nahtlos an das bereits sehr erfolgreiche Geschäftsjahr 2022/2023 an.

Besonders erfreulich entwickelt sich laut TUI Suisse das Interesse an Langstrecken-Reisen. Die Nachfrage habe in den vergangenen Wochen angezogen und steuere auf eine Normalisierung zu. «Normalität zeigt sich auch beim Zeitpunkt der Buchungen», erklärt von Czapiewski. «Die Kundinnen und Kunden buchen die besonders beliebten Reiseziele für die Hochsaison durchschnittlich vier Monate im Voraus.» Das entspreche dem Wert von vor der Pandemie.

Reisebudgets bleiben hoch

Zudem ist die Zahlungsbereitschaft der TUI-Gäste weiterhin hoch. So geben Reisende durchschnittlich 10 bis 20 Prozent mehr Geld für ihre Ferien aus als vor der Pandemie, sei es beispielsweise für eine höhere Hotelkategorie oder einen längeren Aufenthalt an einem Reiseziel.

«Unsere Kundinnen und Kunden profitieren vom starken Franken», sagt Managing Director Philipp von Czapiewski. «Deshalb hat uns die nach wie vor hohe Zahlungsbereitschaft nicht überrascht. Positiv sei für die Reisenden auch, dass vorderhand keine weiteren Preissteigerungen in Sicht seien.

In der aktuell angespannten geopolitischen Lage sei Ablenkung für die Menschen sehr wichtig, so Aage Dünhaupt, Director Communications Central Region & Airlines, Hotels and Cruises bei TUI, «Deshalb sind sie auch bereit, für diese Auszeiten Geld auszugeben.»

Thailand hat sich erholt

«Die Buchungsstände für die Wintersaison liegen derzeit über dem Vorjahresniveau. Besonders erfreulich ist die Rückkehr der beliebten Destination Thailand sowie das Wachstum bei unserer Trenddestination Sansibar», sagt von Czapiewski.

Konnte positive Zahlen präsentieren: Philipp von Czapiewski, Managing Director von TUI Suisse. Bild: TN

Beim Blick auf die Buchungstrends für die Wintersaison setzt sich die hohe Nachfrage nach sonnensicheren Reisezielen fort. Wie bereits im vergangenen Winter führen die Kanaren die Liste der beliebtesten Ziele auf der Kurz- und Mittelstrecke an, gefolgt von Ägypten.

Auf der Langstrecke hält Thailand die Spitzenposition. Die Malediven, die Vereinigten Arabischen Emirate, die Dominikanische Republik sowie die USA erfreuen sich ebenfalls einer grossen Nachfrage.

Luxus-Angebote werden wichtiger

TUI hat das Hotelportfolio auf der Langstrecke erweitert und bietet in der Wintersaison im Kernportfolio unter anderem 28 neue Hotels in Karibik, 16 in Mexiko und neun neue Partnerhotels auf den Malediven an.

Ab Frühling 2024 wird TUI zudem eine neue Hotelmarke im gehobenen Marktsegment in das Portfolio aufnehmen und das erste Haus mit den Namen «The Mora Zanzibar» eröffnen (Travelnews berichtete).

Das Haus wird sich an ein wachsendes Kundensegment mit hohem Einkommen richten und Erlebnisse anstelle von klassischen Luxusgütern in den Mittelpunkt stellen. «Wir gehen davon aus, dass Luxusferien mit einzigartigen Erlebnissen im Trend bleiben», sagt Managing Director von Czapiewski.

So will TUI Suisse neue Kunden gewinnen

Im Zuge der Erweiterung des Produktportfolios hat TUI Suisse Ende Oktober die Möglichkeit zur Flugbuchung von einzelnen Flügen auf ihrer Website freigeschaltet. Damit können Kundinnen und Kunden ihre Reise noch flexibler planen und neu selber Flüge weltweit als einzelne Reisebausteine buchen.

Neben einer einfachen Angebotsdarstellung der relevantesten Flüge aus dem TUI Portfolio sehen Kundinnen und Kunden bei der gewünschten Flugstrecke zudem direkt, was diese Strecke als Flugeinzelplatz oder als Paketbuchung inklusive Hotel kostet.

Mit dem neuen Angebot wolle TUI einerseits neue Kundinnen und Kunden gewinnen und andererseits der bestehenden Kundschaft mehr Flexibilität bieten, so von Czapiewski.