Flug

ZRH_Airport.jpg
Am Flughafen Zürich herrscht allmählich ein Platzproblem. Zehn neue Standplätze im Süden des Flughafens sollen für etwas Entlastung sorgen. Bild: andynash

Zehn neue Standplätze am Flughafen Zürich

In Zürich Kloten wird es allmählich eng. Im Bereich «Delta Süd» sind daher zehn neue Standplätze für den Europaverkehr in Betrieb genommen worden.

Nach 18 Monaten Bauzeit konnten heute Donnerstag im Süden des Flughafens Zürich zehn neue offene Standplätze fertiggestellt und dem Betrieb übergeben werden – rund zwei Monate früher als ursprünglich geplant. Die neuen Standplätze tragen den Namen «Golf» und bieten künftig auf insgesamt acht Hektaren Platz für Flugzeuge der Kategorie C. Darunter fallen Flugzeugtypen wie beispielsweise C-Series (künftig A220), A320 oder B737. Sämtliche Standplätze verfügen über eine Flugzeugenergieversorgung. Zur Erschliessung wurde der Rollweg «Echo» gegen Süden verlängert.

Die neuen Standplätze tragen dazu bei, die steigende Nachfrage des Europaverkehrs nach Abfertigungsstandplätzen abzudecken. Dank ihrer Nähe zur bestehenden Infrastruktur werden sie zudem einen wichtigen Beitrag leisten, die Betriebsabläufe zu optimieren und auch weiterhin kurze Umsteigezeiten am Flughafen Zürich zu garantieren. Die Kosten für das Projekt beliefen sich auf rund 57 Millionen Franken.

Zum Bau der neuen Standplätze galt es, für bestehende Infrastrukturen Ersatz zu finden. So wurden die landseitigen Parkplatzflächen nordwestlich des Parkplatzes P65 (gegenüber dem Runway 34) neu angeordnet. Weiter entstanden für die verdrängte Schneedeponie Süd zwei Ersatzstandorte. Sämtliche Ersatzmassnahmen konnten bereits im Oktober 2017 in Betrieb genommen werden. 

(YEB)