Flug

Swiss_Holidays2.jpg
Insgesamt haben Reisende damit künftig die Wahl zwischen 54 verschiedenen Reisezielen. Bild: Fotolia/TN

Swiss Holidays wird klarer, kompakter und frischer

Die Reiseplattform der Swiss präsentiert sich künftig mit einem neuen Auftritt und zusätzlichen Funktionen.

Seit September 2016 bietet die Swiss mit «Swiss Holidays» ihren Kunden ein eigenes Reiseportal mit individuell zusammengestellten Packages an – darunter Badeferien, Städte- und Fernreisen. Mit einem umfassenden Relaunch und zusätzlichen Funktionalitäten startet die Reiseplattform, welche durch die HLX Touristik GmbH in Baden-Baden betrieben wird, nun in den Reisewinter 2018/2019.

«Swiss Holidays» orientiert sich in Zukunft am Leistungsumfang von Lufthansa Holidays. So wird das bestehende Sortiment an Flügen durch namhafte Airlines, darunter Condor, TUIfly und Sunexpress, erweitert und so das Flugportfolio deutlich vergrössert. «Dadurch wächst die Anzahl der Reisen und der Feriendestinationen enorm», erklärt die für das Portal verantwortliche Leiterin Natalie Schlüter. Insgesamt haben Reisende damit künftig die Wahl zwischen 54 verschiedenen Reisezielen.

Kern der neuen Website, die sich auch beim Design an Lufthansa Holidays anlehnt, bleiben bisher bewährte Buchungsschritte: Kunden können beispielsweise auf den ersten Klick den günstigsten Termin samt Abflughafen für ihr Wunschangebot ausmachen. Die so optimierte Suchfunktion komprimiert dann alle für den Kunden relevanten Informationen. Sowohl die Hotelbeschreibung, als auch die Termin- und Preisübersicht, ebenso wie die verfügbaren Flugverbindungen und last but not least die Hotelbewertungen.

Insgesamt, so Schlüter, sei das zeitgemäss und ansprechend moderne Design nun auf dem neuesten Stand. «Und nicht zuletzt deutlich klarer, kompakter und frischer.» Neben dem breiten Sortiment und der neuen gestalteten Website haben die Kunden bald auch die Möglichkeit, die Meilen aus dem Vielfliegerprogramm Miles & More für Ihre Reise direkt online einzulösen. Diese Funktionalität ist auf Lufthansa Holidays bereits gegeben und soll noch bis Ende des Jahres umgesetzt sein.

(TN)