Flug

flugplan.jpg
Die Strecken mit den ausgezogenen Linien werden auch im Winterflugplan bedient. Bild: SkyWork.

SkyWork präsentiert den Winterflugplan

Neun Destinationen können aktuell gebucht werden, die Evaluation weiterer Ziele ist noch nicht abgeschlossen.

Skywork hat den Winterflugplan 2019/2019 aufgeschaltet, der am 28. Oktober 2018 in Kraft trifft. Bestehen bleiben die klassischen Ganzjahrs-Destinationen Amsterdam, Berlin, Hamburg, London, München sowie Wien. Ebenfalls ganzjährig geflogen wird Graz-Berlin. Bei den typischen Sommerdestinationen schafft es nur Mallorca in den Winterflugplan - mit Ausnahme vom 7. Januar bis 2. Februar 2019.

Neben den neun buchbaren Zielen, könnten laut der Airline noch weitere Destinationen hinzukommen. Die Verbindung zwischen Wien und Basel wurde Ende Juni aufgegeben und wird durch den W-Flug ersetzt: Ab 3. September fliegt die Airline von Bern über Wien nach Bremen und via Wien zurück nach Bern. Dank diesem Konzept können laut SkyWork alle Maschinen am Abend nach Bern zurückkehren. So müssen keine personellen Kapazitäten (Crews, Wartung) ausserhalb der Berner Homebase aufgebaut werden.

Die Verbindung Wien–Bremen–Wien wird sechsmal wöchentlich geflogen (ausser Samstag). Aus operationellen Gründen hat die Airline einige An- und Abflugzeiten leicht angepasst.

Erst vor wenigen Tagen hatte Skywork angekündigt, auch ab Lugano-Agno eine Basis aufbauen zu wollen.

(TN)