Flug

Qantas.jpg
Für den Erstflug zwischen Perth und London flog Qantas mit einer Boeing 787-9 Dreamliner, welche mit dem Kunstwerk «Yam Dreaming» der Aboriginal-Künstlerin Emily Kame Kngwarreye verziert ist. Bild: Qantas

Qantas schreibt Luftfahrtgeschichte

Am Wochenende wurde die erste Nonstopverbindung zwischen Australien und Europa erfolgreich aufgenommen.

Zwischen Australien und Europa gibt es seit dem Wochenende erstmals regelmässige Nonstop-Linienflüge: Eine Boeing 787-9 «Dreamliner» der australischen Fluggesellschaft Qantas landete am Sonntagmorgen in London-Heathrow. Qantas-Flug QF9 brauchte für die rund 14'500 Kilometer lange Reise von Perth an der australischen Westküste bis nach London mehr als 17 Stunden. Das Flugzeug verliess Perth am Samstagabend um 19 Uhr Ortszeit und landete in London am Sonntagmorgen um 05.00 Uhr Ortszeit.

Damit hat sich die so genannte «Kangaroo Route» zwischen Australien und Grossbritannien in den letzten 60 Jahren markant verändert. 1947 brauchte man 7 Zwischenstopps und insgesamt 4 Tage, um die Reise zu bewältigen. Seit dem 24. März 2018 geht's nonstop innerhalb eines Tages. Ausserdem kostete damals der Flug 525 Pfund, bein einem durchschnittlichen Monatslohn von 28 Pfund. Heute kostet der Flug in Economy rund 1300 AUD-Dollar, was weniger als der durchschnittliche australische Wochenlohn von 1600 AU-Dollar ist.

An Bord der Maschine waren nach Angaben der Airline mehr als 200 Passagiere und 16 Besatzungsmitglieder. Der «Dreamliner» wurde speziell für den Perth-London-Flug ausgestattet. Die Kapazität des Flugzeugs wurde auf 236 Sitze reduziert, um mehr Beinfreiheit zu bieten; bei anderen Fluggesellschaften beträgt die Kapazität in diesem Flugzeugtyp oft über 300 Sitze.

Qantas wird die Route immer gemäss aktuell günstigen Winden planen, zumal man nicht mehr spezifische Zwischenstopp-Flughäfen ansteuern muss. Für effiziente Flugplanung wurden während zehn Jahren die Windverhältnisse für Flugzeuge auf diversen Routen zwischen Australien und Europa analysiert. So oder so nimmt der Treibstoffverbrauch mit dem Nonstopservice markant ab: Der Qantas-Dreamliner fliegt mit 92 Tonnen (110'000 Liter) Treibstoff. Das ist 20 Prozent weniger, als bislang für eine Strecke dieser Länge verbrannt wird.

Mit exakt 14'498 Kilometern ist QF9 nach Angaben von Qantas der aktuell drittlängste kommerzielle Flug der Welt - aber der längste Dreamline-Flug. Qantas plant bis 2022 auch Nonstop-Flüge zwischen Sydney und London. Qantas-Chef Alan Joyce forderte sowohl Boeing als auch Airbus auf, ein Flugzeug zu bauen, das nonstop von Sydney nach London und New York fliegen könne. Als längster Nonstop-Flug der Welt gilt aktuell die 15'140 Kilometer lange Strecke der Air India zwischen Neu Delhi und San Francisco.

(JCR)