Flug

Delta_Airline.jpg
Neue Produkte und Services verbessern das Flugerlebnis ab der Schweiz und Deutschland in die USA. Bild: Delta/Wilde & Partner

Delta will zum Hotel über den Wolken werden

Um das Fliegen zwischen Europa und den USA künftig noch angenehmer zu gestalten, hat Delta Air Lines eine Reihe neuer Bordprodukte und -services auf all ihren Verbindungen ab der Schweiz und ab Deutschland eingeführt.

Reisende, die mit Delta fliegen, können ein neues Tarifangebot wählen: «Delta Comfort Plus» bietet Passagieren zahlreiche Vorteile wie zusätzliche Beinfreiheit, ein eigenes Gepäckfach und «Priority Boarding». Die in Atlanta (Georgia) beheimatete Fluggesellschaft investiert zudem weiter in ihre Kabinenprodukte «Delta One» (Premium) und «Main Cabin» (Economy).

«Unsere Kunden können sich sicher sein, dass wir alles daran setzen, sie mit den neuesten Innovationen zu versorgen», so Bob Hannah, Deltas Director Sales. «In diesem Sommer verbessern wir das Bord-Erlebnis nochmals und betreiben mit den verbesserten Speisen, Services und der kostenfreien Messenger-Nutzung ein wahres Hotel über den Wolken.»

Die neusten Innovationen im Überblick:

  • Kostenfreie Messenger-Nutzung via WhatsApp, iMessage und Facebook Messenger.
  • Kostenfreier Prosecco in der «Main Cabin» und in «Delta Comfort Plus» sowie Menükarten und verbesserte Speisen.
  • Kostenfreie TUMI-Produkte, die sich Delta-One-Passagiere personalisieren lassen können.
  • Passagiere in Delta One können ihre Wunschspeisen auf bestimmten Flügen ab Atlanta und New York (JFK) schon vorab auswählen.
  • Echtzeit-Verfolgung von aufgegebenem Gepäck über die Fly-Delta-App.

Ab der Schweiz geht es täglich nach Atlanta und New York-JFK. Aufgrund der erfolgreichen Wiederaufnahme des saisonalen Nonstop-Fluges von Berlin-Tegel nach New York-JFK im vergangenen Jahr, wird Delta die Verbindung auch in der diesjährigen Sommersaison wieder anbieten. Damit führt die US-Airline acht tägliche Flüge von fünf deutschen Städten in die USA durch. 

(TN)