Flug

Saratov_Airlines_Antonov_An-148b.jpg
Eine Antonov 148 der Saratov Airlines im Landeanflug. Bild: Rodion Kuznetsov

Passagierflugzeug mit 71 Menschen an Bord abgestürzt

Kurz nach dem Start am Flughafen Moskau-Domodedowo stürzte eine Antonov 148 der Saratov Airlines ab. Unter den Opfern ist ein Schweizer.

Ein Passagierflugzeug der russischen Saratov Airlines mit 71 Menschen an Bord ist in der Nähe von Moskau abgestürzt. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Tass sind Trümmerteile der Maschine vom Typ An-148 sowie mehrere Tote gefunden worden.

Die An-148 der Saratov Airlines war knapp zehn Minuten nach dem Start vom Flughafen Domodedowo vom Radar verschwunden. Die Maschine ist nach verschiedenen Berichten in Stepanowskoe, westlich von Moskau, am frühen Sonntag Nachmittag abgestürzt. Das Flugzeug war unterwegs in die russische Stadt Orsk im Ural nahe der Grenze zu Kasachstan.

Die Fluglinie Saratov Airlines hatte die Maschine vom Typ Antonow An-148 mit der Registriernummer RA-61704 im Jahr 2017 gekauft. Vorher war die Maschine für die Fluglinie Rossija seit 2010 im Einsatz gewesen.

Unter den Opfern befindet sich auch ein Schweizer. Laut «Blick» handelt es sich um einen 46-jährigen Geschäftsmann aus Schaffhausen. 

Russische Medien haben diese Videosequenz der Unglücksstelle online gestellt:

Eine private Webcam hielt den Absturz aus grosser Distanz fest (27'):

(TN)