Flug

AdriaAirwaysCH-60ef1955.jpg
Bis auf Weiteres am Boden: Ein Flugzeug von Darwin Airline, welche aktuell als Adria Airways Switzerland am Markt ist. Bild: Youtube

Darwin Airline ist gegroundet

Das BAZL hat der Airline die Betriebsbewilligung per sofort entzogen.

Die Tessiner Regionalfluggesellschaft Darwin, die heute unter Adria Airways Switzerland betrieben wird, darf ab sofort keine gewerbsmässigen Linienflüge mehr durchführen. Dies hat das Bundesamt für Zivilluftfahrt soeben gemeldet. Die Betriebsbewilligung sei aufgrund des am 28.11. eingereichten Gesuches um Nachlassstundung mit sofortiger Wirkung hinfällig geworden. Damit bleiben die Flugzeuge bis auf Weiteres am Boden, bereits gebuchte Kunden müssen bei der Airline vorstellig werden. Die Webseite ist zwar noch aktiv; Flüge sind aber nicht mehr buchbar - verwiesen wird auf eine temporäre Wegnahme der Betriebslizenz und dass Darwin/Adria daran sei, alles in Gang zu setzen, um den Flugbetrieb möglichst schnell wieder aufnehmen zu können.

Tragisch: Es ist erst etwas mehr als zwei Jahre her, als mit grossem Getöse Etihad Airways als neuer Partner und 33%-Aktionär präsentiert wurde und eine Saab 2000 mit der Aufschrift Etihad Regional neben einem Etihad-Grossraumflugzeug zu sehen war. Seit dem Ausstieg von Etihad und der Übernahme der Anteile durch 4 K Invest ging es aber nur noch abwärts, was gestern in der Nachlassstundung kulminierte und heute eben im Entzug der Betriebsbewilligung.

(JCR)