Flug

powdair launch day - September 6 - Ellis Brigham - Covent Garden - London (Zoe Ombler presenting).jpg
Zoe Ombler präsentierte in London das Powdair-Angebot sowie die neuen Schweizer Partner-Ferienregionen. Bild: HO

Powdair kooperiert eng mit Walliser Ski-Resorts

Bei der offiziellen Lancierung der Flüge nach Sion wurden Einzelheiten zur Promotion bekannt gegeben.

Powdair hat letzte Woche in den Räumlichkeiten des Sportartikelherstellers und Partners Ellis Brigham in London den offiziellen Startschuss in Anwesenheit von Medien und britischen Gästen gefeiert. Die Firma, welche in Zusammenarbeit mit Adria Airways Switzerland ab Dezember Flüge zwischen Sitten und Zielen in Grossbritannien und Belgien anbieten wird, stellte aber nicht nur die Flüge vor, sondern vor allem auch die Schweizer Skiresorts, welche dank diesen Flügen nun leichter zu erreichen sind.

Konkret stellte Zoe Ombler, Head of Commercial bei Powdair, neue Resortpartner vor: «Wir wollen nicht nur die Anreise ins Wallis vereinfachen, sondern auch Passagiere gewinnen, welche bislang die Schweiz nicht als Ferien-Option betrachteten oder schlicht noch nie dort waren - und dies sowohl für Sommer- als auch Wintertouristen.» Wichtig sei deshalb, auf die Vielfalt an Ferienmöglichkeiten im Wallis hinzuweisen und spezielle Packages aufzulegen, wodurch man sich Ferien in der Schweiz auch gönnen könne. Die sechs Resort-Partner sind Verbier, Nendaz, Thyon 4 Vallées, Anzère, Crans-Montana die Region Portes du Soleil. Darüber hinaus sei auch Sitten selber durchaus einen Besuch wert.

Die Resort-Partner werden auf der Webseite von Powdair einen eigenen Auftritt haben und sich somit optimal bei Interessenten ausserhalb der Schweiz promoten können. Laut Ombler wird jedes Feriengebiet zudem spezielle Angebote für Powdair-Passagiere ausarbeiten. Diese werden in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Fürs Incoming ist damit gesorgt. Powdair hofft natürlich auch darauf, dass Schweizer Kunden intensiv von den Flugmöglichkeiten nach England und Belgien profitieren.

(JCR)