Flug

saudia2.jpg
An Bord der Saudia gelten strenge Kleidervorschriften. Bild: Pixabay

Saudia verbietet kurze, enge Kleider

Die saudiarabische Airline hat einen Dresscode für ihre Passagiere herausgegeben. Short und T-Shirts sind ein No-Go.

Die Airline Saudia schreibt ihren Fluggästen neuerdings vor, was sie an Bord tragen dürfen. Die Passagiere sollen sich so kleiden, dass sich andere Passagiere nicht unbehaglich fühlen. Ungebührlich für Frauen sind unbedeckte Arme und Beine. Männer sollen keine Shorts tragen. Passagiere, die sich nicht daran halten, können vom Flug ausgeschlossen werden.

Mit dem vorgeschriebenen Dresscode erntet die Airline unterschiedliche Reaktionen in den sozialen Medien. Gemäss «BBC» twitterte ein Mann: «Mir gefällt es nicht, solche Kleidung in der Öffentlichkeit zu sehen. Tolle Entscheidung der Airline.» 

Wiederum andere fragten, wie Saudi-Arabien Touristen aus aller Welt anlocken, gleichzeitig aber die Kleidervorschriften regulieren wolle. «Nicht jeder, der mit der Airline fliegt, ist auch muslimisch», lautete der Kommentar eines Users. «Das wird Probleme verursachen.»

Erst vor wenigen Tagen hatte Saudi-Arabien verkündet, mit einem neuen Projekt Millionen Luxustouristen aus der ganzen Welt in das Königreich locken zu wollen. An einem rund 200 Kilometer langen Küstenabschnitt am Roten Meer will die Regierung ein neues Gebiet touristisch erschliessen.

(AWP/TN)