Flug

Bencheqroun_Zineb.jpg
Seit Dezember 2015 Generaldirektorin von Royal Air Maroc in der Schweiz: Zineb Bencheqroun. Bild: GW

Nach Casablanca und hinaus in die Welt

Zineb Bencheqroun hat gute Argumente für eine Buchung auf der Royal Air Maroc.

Seit fünf Monaten ist Zineb Bencheqroun Generaldirektorin von Royal Air Maroc (RAM) in der Schweiz. Das Office ist in Genf, doch derzeit ist sie häufig auch in der Deutschschweiz anzutreffen. „Wir haben die Deutschschweiz zuletzt ein wenig vernachlässigt“, sagt sie. Ihr Vorgänger, er betreute ganz Europa, hatte seinen Sitz in Paris und ging letzten Sommer in Pension. Seit Dezember hat die marokkanische Airline mit Zineb Bencheqroun nun wieder eine starke Präsenz in der Schweiz.

RAM fliegt täglich von Genf nach Casablanca und dreimal von Zürich nach Casablanca, am Mittwoch, Freitag und Sonntag. „Wir überprüfen zur Zeit die Zürich-Verbindungen und setzen alle Mittel in Bewegung, die Strecke besser entwickeln zu können“, sagt sie. Nachdem sie intensive Gespräche mit Marokko-Spezialisten wie Lets go Tours, Bischofberger, Del Solar, Atlas Reisen, Bike Adventure Tours oder auch Globetrottter geführt hat, ist sie aber optimistisch, dass die Zürich-Flüge auch in Zukunft durchgeführt werden können: „Ich habe ein gutes Feedback und Unterstützung erhalten“.

Grosse Konkurrenz, aber auch eine gestiegene Nachfrage

Zwar sei die Konkurrenz ab Zürich durch Edelweiss nach Marrakesch und ab Genf durch Easyjet und Swiss nach Marrakesch gross, doch die Nachfrage nach Marokko sei generell angestiegen. Und ein Trumpf der Royal Air Maroc ist das Streckennetz über Casablanca hinaus, sei es zu weiteren Zielen innerhalb Marokkos oder dann auch nach Kinshasa, Yaoundé, Douala, Lagos oder nach Sao Paolo. In Genf kann RAM auf viele Passagiere von internationalen Organisationen zählen, ab Zürich sind es Geschäftsreisende und Touristen.

Stolz ist Zineb Bencheqroun auch auf das stets verbesserte Produkt ihrer Airline, ob Online-Check-in, grosszügige Sitzabstände oder die Menü-Auswahl (siehe nachfolgendes Video). Auf den Langstrecken hat Royal Air Maroc vier Boeing 767 und zwei Dreamliner 787-800 im Einsatz. Und die Airlines wartet auch mit sehr attraktiven Tarifen auf. Lohnenswert ist der Klick auf www.royalairmaroc.com speziell am Donnerstag, dann werden Aktionsangebote aufgelegt.

(GWA)