Flug

Flughafen_Zuerich.jpg
1,8 Millionen Passagiere flogen im April über den Flughafen Zürich. Bild: Flughafen Zürich

Passagierzahlen am Flughafen Zürich wieder auf zwei Dritteln

Der Flughafen Zürich verzeichnet mit 1'829'107 die höchste Passagierzahl seit Ausbruch der Pandemie. Im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit wurden dabei rund zwei Drittel des damaligen Aufkommens erreicht. Dies entspricht mehr als einer Vervierfachung der Passagierzahlen gegenüber derselben Periode des Vorjahres.

Der Flughafen Zürich hat seine Passagierzahlen für den Monat April veröffentlich. Gegenüber April 2019 liegen diese im Berichtsmonat bei 66 Prozent. Die Anzahl Flugbewegungen stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um 164 Prozent auf 17'853 Starts oder Landungen. Der Monatsvergleich zeigt, dass die Flugbewegungen 77 Prozent des Niveaus von 2019 betragen.

Die durchschnittliche Zahl Passagiere pro Flug lag mit 123 Fluggästen 51 Prozent über dem Vorjahreswert und die Sitzplatzauslastung ist im Vergleich zum Vorjahresmonat um 27 Prozentpunkte auf 75 Prozent gestiegen. Insgesamt wurden am Flughafen Zürich im April 37'053 Tonnen Fracht abgewickelt. Das entspricht einer Zunahme von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Verglichen mit April 2019 wurde jedoch nur 1 Prozent weniger Fracht abgewickelt.

Über die Ostertage und Frühlingsferien verzeichnete der Flughafen Zürich Tageshöchstwerte wie zuletzt im März 2020 (Travelnews berichtete). Das Staatssekretariat für Migration (SEM) hat zudem per 2. Mai die Reisebeschränkungen für Drittstaatsangehörige aufgehoben. Damit sind in der Schweiz nun sämtliche coronabedingten Massnahmen aufgehoben. Wer in die Schweiz einreist, muss somit keinen Impf-, Genesungs- oder negativen Testnachweis mehr erbringen.

Für Auslandreisen bleibt es jedoch weiterhin wichtig, sich vorab gut über die geltenden Bestimmungen im Zielland zu informieren, da an einigen Destinationen nach wie vor Coronamassnahmen und besondere Einreiseregeln gelten. Die gesamte Übersicht zu den Einreisebestimmungen gibt es wie üblich auf unserer Liste «Wohin können Schweizer überhaupt reisen?», welche regelmässig aktualisiert wird.

(TN)