Flug

finnair.jpg
Finnland erleichtert die Einreise. Und National Carrier Finnair nimmt erste USA-Flüge wieder auf. Bild: AY

Finnair ist bereit für den USA-Trip

Neu nimmt Finnair die Flugverbindungen nach New York, Los Angeles und Chicago wieder auf.

Jan Pellinen, General Manager Germany, Switzerland, Austria & Slovenia von Finnair.

Da sich die Pandemie-Lage in Nordamerika zusehends entspannt, nimmt Finnair neu die Verbindungen nach New York, Los Angeles und Chicago wieder auf. «Wir freuen uns sehr, unsere Flüge langsam wieder aufzustocken und so Reisenden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz wieder gute Verbindungen nach Finnland und in die USA anbieten zu können – egal, ob für den Sommerurlaub oder die Geschäftsreise», sagt Jan Pellinen, General Manager Germany, Switzerland, Austria & Slovenia von Finnair. «Wir verfolgen genau, wie sich die Reisebestimmungen in unseren Märkten entwickeln und haben die Flexibilität, die Flüge je nach Nachfrage zu erhöhen, sobald die Reisebeschränkungen ganz aufgehoben werden», ergänzt Ole Orvér, Chief Commercial Officer von Finnair.

Damit die Gesundheit der Gäste und der Crew jederzeit an erster Stelle steht, ergreift Finnair weiterhin strenge Hygiene- und Sicherheitsmassnahmen. So ist die Einhaltung des Sicherheitsabstands und das Tragen von Masken für alle Passagiere und Besatzungsmitglieder während der gesamten Reise (ausser beim Essen) verpflichtend. Die Crew trägt zudem Handschuhe und es gibt intensive Reinigungs- und Desinfektionsmassnahmen an Bord der Flugzeuge. Zudem stellt Finnair seinen Passagieren ein Clean Kit zur Verfügung.

Finnland-Reisende können ab dem 26. Juli ohne Test bei der Ankunft und ohne Quarantäne einreisen, wenn Sie eine der folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Einreise auf einem Land mit geringem Risiko. Die offizielle Liste der finnischen Grenzschutzbehörde finden Sie hier.
  • vollständige COVID-19-Impfung (plus 14 Tage)
  • unvollständige COVID-19-Impfung (plus 14 Tage) inklusive COVID-19-Test innerhalb von 72-120 Stunden nach der Einreise
  • im Jahr 2006 oder später geboren
  • COVID-19-Erkrankung in den letzten sechs Monaten. Die Erkrankung muss durch ein medizinisches Zertifikat in englischer, finnischer oder schwedischer Sprache bescheinigt sein. Die Reisenden müssen zudem vollständig symptomfrei sein.
  • Zertifikat über ein negatives COVID-19 Testergebnis und ein zweiter COVID-19 Test innerhalb von 72-120 Stunden nach der Einreise.

(TN)