Flug

helvetic_food2.jpg
Neu wird das Essen bei Helvetic Airways in solchen rot-weissen Boxen serviert - und auch der Inhalt darf sich sehen lassen. Bild: Helvetic Airways

Helvetic Airways serviert jetzt Omelette und Rösti

Die Schweizer Fluggesellschaft setzt auf ein neues kulinarisches Erlebnis an Bord ihrer Maschinen. Gäste mit Abflug- bzw. Zielflughafen Basel-Mulhouse-Freiburg und Bern-Belp kommen in den Genuss der Menüs.

Helvetic Airways präsentiert ihr neues Food-Konzept an Bord der Flugzeuge für den Sommerflugplan ab den beiden Schweizer Flughäfen Basel-Mulhouse-Freiburg und Bern-Belp. Neu zum Einsatz kommen dabei praktische Boxen, welche in den Nationalfarben rot-weiss gehalten sind. Die Menüs werden aus lokalen Zutaten frisch zubereitet, verspricht das Unternehmen.

Franz Lindauer, Verantwortlicher Product & Inflight experience bei Helvetic Airways: «Das Ziel ist es, unsere Gäste kulinarisch auf die Ferien bzw. die Heimreise in die Schweiz einzustimmen. Unser Angebot an Menüs und Getränken spiegelt unsere Schweizer Werte wider, jedoch auch die Qualität und Sorgfalt, mit der sie ausgewählt werden.» So wird ab der neuen Basis am Euroairport Basel den Reisenden in Richtung Lamaca oder Santorini auf dem Morgenflug ein Omelette zum Frühstück serviert. Für den Rückflug erwartet die Fluggäste ein traditionelles Kalbsgeschnetzeltes mit Rösti. Auf den Flügen von oder nach Jerez de la Frontera bietet Helvetic seinen Gästen ein spanisch inspiriertes Sandwich an. Für die Passagiere, die vom Flughafen Bern-Belp abfliegen, steht hingegen ein bunter griechischer Salat mit Moussaka auf dem Menü.

Neben dem Mineralwasser aus der Quelle Gontenbad im Appenzell wird das Bordverpflegungskonzept durch ein breites Angebot an Softdrinks ergänzt, was ganz der «All-Inclusive»-Philosophie von Helvetic Airways entspricht. Alkoholische Getränke wie Wein, Bier und Sekt sind im Gegenteil kostenpflichtig. Helvetic-Passagiere, die ihr gastronomisches Erlebnis über den Wolken nach ihren persönlichen Wünschen ändern möchten, können dies bis zu 72 Stunden vor dem Abflug tun. Eine grosse Auswahl an vegetarischen, koscheren, veganen oder glutenfreien Menüs kann ohne Zusatzkosten auf der Reservierungsplattform bestellt werden.

(TN)