Flug

Boeing_737-8F2,_AnadoluJet_JP6967608.jpg
Ab kommender Woche auch in Basel zu sehen: Eine Boeing B737 von Anadolujet. Bild: Aktug Ates/jetphotos.com (GFDL 1.2)

Noch mehr Flüge ab der Schweiz nach Istanbul

Ab dem 1. April verbindet Anadolujet, die Low-Cost-Marke von Turkish Airlines, den Euroairport Basel wie auch den Flughafen Zürich neu mit dem Flughafen Istanbul Sabiha Gökcen (SAW) - und tritt damit Konkurrent Pegasus auf die Füsse.

Nach dem Zweikampf zwischen Easyjet und Wizz Air um Palermo (Travelnews berichtete) zeichnet sich am Euroairport Basel ein weiterer Zweikampf unter Low-Cost-Fluggesellschaften ab. Dieses Mal geht es um Istanbul.

Konkret: Turkish Airlines hat angekündigt, dass sie mit ihrer Low-Cost-Tochter Anadolujet nebst der bereits bisher angebotenen Verbindung ab Basel nach Istanbul (IST) neu auch Flüge zum zweiten Istanbuler Flughafen Sabiha Gökcen (SAW) anbieten wird. Per 1. April wird demnach mit einer Boeing 737-800 jeweils am Montag, Donnerstag und Samstag von Basel nach SAW geflogen. Die Flugzeiten:

  • BSL-SAW   TK7853   12:25-16:20
  • SAW-BSL   TK7852   09:20-11:30

Ab Zürich wird SAW übrigens ebenfalls von Anadolujet angeflogen, jeweils am Mittwoch, Freitag und Sonntag. Der Flugplan ab Zürich lautet:

  • ZRH-SAW   TK7879   11:15-15:00
  • SAW-ZRH   TK7878   08:20-10:15

Damit tritt Turkish Airlines in direkte Konkurrenz mit Pegasus Airlines. Diese bietet im kommenden Sommerflugplan in Basel und Zürich dieselbe Strecke auch an, jedoch zwei Mal täglich (in Basel) bzw. täglich (ab Zürich).

(JCR)