Flug

AF_vincent-genevay.jpg
Air France bietet im kommenden Sommer mehr Flüge nach Guadeloupe, Martinique, Guyana und La Réunion an. Bild: Vincent Genevay

Air France fliegt verstärkt zu Inlandzielen in Übersee

Im Sommer 2021 wird das Flugprogramm ab Paris zu den französischen Überseezielen in der Karibik und im Indischen Ozean aufgestockt.

«Verbringen Sie Ferien im eigenen Land», heisst es derzeit auch bei unseren französischen Nachbarn - mit dem gewichtigen Unterschied zu uns, dass Frankreich aufgrund seiner kolonialen Vergangenheit noch immer über Territorien und Départements in Übersee verfügt. Dort gilt zumeist französische Gesetzgebung und es wird in Euro gezahlt und für die Einreise genügt der französische Pass oder ein Schengen-Visum. Kein Wunder also, dass Air France nun im Sommer 2021 den Flugplan zu diesen unkomplizierten und doch exotischen Zielen erhöht.

Die Erhöhung der Frequenzen erfolgt primär dadurch, dass jetzt auch ab Paris Charles de Gaulle (CDG) geflogen wird. Das ist für Schweizer Kundschaft insofern erfreulich, als dass der unbeliebte Transfer quer durch Paris von CDG nach Orly damit entfällt. Insgesamt 56 Flüge werden neu wöchentlich zwischen vier französischen Zielen in Übersee und den beiden Flughäfen der französischen Hauptstadt angeboten. Während die Flüge ab Orly seit längerem existieren, wurden die Flüge ab CDG in die französische Karibik erst im Dezember 2020 lanciert und werden nun zum Sommerflugplan hin erhöht auf tägliche Frequenzen. Die Flüge ab Paris-Charles de Gaulle nach Cayenne bzw. Saint-Denis de La Réunion werden am 2. respektive 6. April 2021 neu aufgenommen.

Konkret werden diese Übersee-Départements wie folgt angeflogen:

Ab/nach Pointe-à-Pitre (Guadeloupe): 18 wöchentliche Nonstopflüge

  • 11x ab Paris-Orly
  • 7x ab Paris-Charles de Gaulle

Ab/nach Fort-de-France (Martinique): 14 wöchentliche Nonstopflüge

  • 7x ab Paris-Orly
  • 7x ab Paris-Charles de Gaulle

Ab/nach Cayenne (Französisch-Guyana): 10 wöchentliche Nonstopflüge

  • 7x ab Paris-Orly
  • 3x ab Paris-Charles de Gaulle (Mi, Fr, So; ab 2. April 2021)

Ab/nach Saint-Denis (La Réunion): 14 wöchentliche Nonstopflüge

  • 7x ab Paris-Orly
    7x ab Paris-Charles de Gaulle (ab 6. April 2021)

Alle genannten Flüge werden mit Boeing 777-200 oder -300 durchgeführt, in denen drei Klassen (Business, Premium Economy und Economy) verfügbar sind. Sämtliche Tickets sind, unabhängig der Reiseklasse, für Reisen bis zum 30. September 2021 kostenlos modifizierbar. Air France empfiehlt, vor der Reise die Reiserestriktionen im Zielland genau zu prüfen, und bietet dafür auf der eigenen Website Hilfe (sofern man ein Ticket hat).

Gut zu wissen: Ab den Flughäfen Zürich, Basel und Genf gibt es optimale Anschlussverbindungen.  

(JCR)