Flug

Check-In2.jpg
Im Check-In 2 am Flughafen Zürich befindet sich das neue Testzentrum für die Covid-Speicheltests. Bild: Flughafen Zürich AG

Jetzt kommt der Spucktest am Flughafen Zürich

Ab dem 7. Januar 2021 haben Reisende am Flughafen Zürich die Möglichkeit, den Covid-19-Test mittels Speichelprobe durchzuführen. Das Ergebnis liegt bereits nach fünf Stunden vor.

Ab morgen (7. Januar) haben Reisende die Möglichkeit, am Flughafen Zürich einen Corona-Speicheltest zu absolvieren. Das neue Angebot wird durch die Firma Ender Diagnostics implementiert und durch die Swissport-Tochter Checkport betrieben. Das Testcenter befindet sich im Check-In 2 im 1. Stockwerk, dort wo das ehemalige Ausweisbüro zu finden war.

Ein Vorteil des Spucktests ist, dass das Ergebnis bereits nach fünf Stunden vorliegt und nicht wie beim herkömmlichen PCR-Test erst binnen 24 bis 48 Stunden. Ausserdem ist die Speichelprobe angenehmer als der nasale Abstrich. Die Tests werden als Selbsttestkits vor Ort verkauft und selbständig, ohne medizinisches Personal, in Testboxen durchgeführt. Die Testboxen werden nach jedem Kunden gereinigt.

Der Speicheltest kostet 195 Franken pro Person. Die abgegebenen Tests werden vier Mal täglich mit einem eigenen Kurier ins Labor von Swiss Analysis AG nach Tägerwilen gebracht. Tests, die nach 17 Uhr erfolgen, werden am nächsten Morgen früh verarbeitet. Die Kunden werden per Mail über ihr Test-Resultat informiert. Aktuell kann man sich täglich zwischen 6 und 20 Uhr ohne Voranmeldung testen lassen. Die Tests sind für Personen geeignet, die keine Symptome zeigen und einen Test für Reise- oder Teilnahmezwecke benötigen. Insbesondere für Flugpassagiere, da einzig der PCR-Test für die Einreise in Länder, die einen Covid-19-Test verlangen, von den zuständigen Behörden zugelassen ist. Das neue Angebot ist also vor allem für abfliegende Passagiere nützlich. Der Flughafen Zürich spricht sich dafür aus, dass auch die Schweiz für ankommende Passagiere bei Vorweisen eines negativen Tests oder einer Impfung die bestehenden Reisebeschränkungen oder Quarantäneregeln mittelfristig aufhebt. So könnte wieder ein planbarer und internationaler Reiseverkehr stattfinden.

Der Flughafen Zürich baut sein Test-Angebot kontinuierlich aus. Bereits Anfang Dezember ist die Amavita Apotheke ins Testcenter eingezogen. Sie bietet täglich Coronaschnelltests für Personen mit Covid-19-Symptomen (nicht zugelassen für Reisen) gegen telefonische Voranmeldung (058 878 25 60) an. Das Angebot des Airport Medical Centers, das PCR- Tests und Antikörpertest IgG umfasst, bleibt weiterhin bestehen.

(NWI)