Flug

Tarmon_Flieger.jpg
Nur noch 700 Mitarbeitende werden ab heute bei der Rumänischen Fluggesellschaft Tarom beschäftigt. Bild: UHU

Mehr als 1000 Tarom-Mitarbeitende entlassen

Vor zwei Tagen (13. Oktober) hat die rumänische Fluggesellschaft Tarom bekannt gegeben, dass 1100 Mitarbeitende entlassen werden. Auch bei der rumänischen Fluggesellschaft Blue Air wird ein Grossteil der Belegschaft gehen müssen.

Die National Air Transport Company Rumäniens entsendet am 15. Oktober 2020 über tausend Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in die Arbeitslosigkeit. Die Entscheidung wurde am 13. Oktober von der Unternehmensleitung getroffen und richtet sich an rund 1100 der 1800 Tarom-Mitarbeitende.

Die von dieser Entscheidung Betroffenen werden bis Ende dieses Jahres in die sogenannte technische Arbeitslosigkeit versetzt. Dem Rest der Mitarbeiter/-innen, die bei der Arbeit bleiben und den sicheren Betrieb der Flüge gewährleisten sollen, wird die Arbeitszeit von fünf auf vier Tage, aber auch das Gehalt um 20 Prozent reduziert. Der rumänische National-Carrier Tarom versucht seit September die Kosten zu senken, indem die Anzahl der Mitarbeitenden reduziert wird, auf die Weise dass Ausgleichsgehälter an Mitarbeiter gezahlt werden, die gekündigt haben.

Auch Blue Air, die grösste rumänische Fluggesellschaft in Bezug auf die Anzahl beförderten Passagiere (4 Mio. 2019), entsendet mehr als die Hälfte ihrer Belegschaft ab dem 19. Oktober bis 31. März 2021 in die technische Arbeitslosigkeit. Dies obwohl die Europäische Kommission der Gesellschaft eine Darlehensgarantie von bis zu 62 Millionen Euro genehmigt hat. Das Darlehen sollte darauf abzielen der Fluggesellschaft für die durch die Coronavirus-Pandemie erlittenen Schäden zu entschädigen und sie mit Liquidität zu unterstützen. Blue Air betreibt 18 Flugzeuge und bediente 92 Strecken in 15 Länder. Ja auch die rumänische Tourismus-Industrie wird aktuell arg gebeutelt.

(UHU)