Flug

Easyjet_elio-santos.jpg
Easyjet legt in Basel am 1. Juli wieder los - und wird danach sukzessive die Ziele ausbauen. Bild: Elio Santos

Easyjet startet wieder ab Basel

Ab Juli werden vom EuroAirport unter anderem Berlin-Schönefeld, Barcelona, Faro, London-Gatwick, Nizza, Nantes, Bordeaux und Brindisi angeflogen. Damit will Easyjet ermöglichen, Sommerferien am Mittelmeer- oder an der Atlantikküste zu verbringen.

Easyjet, am EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg seit Jahren der grösste Fluganbieter, wird ab dem 1. Juli wieder von dort aus Flüge aufnehmen. Geplant sind zunächst Flüge nach Berlin-Schönefeld, Barcelona, Faro, London-Gatwick, Nizza, Nantes, Bordeaux und Brindisi anzufliegen. Während der laufenden Saison und darüber hinaus plant die Fluggesellschaft, schrittweise weitere Ziele ab Basel aufzunehmen, «insbesondere in den Mittelmeerraum», wie es in einer Mitteilung heisst. Das Angebot von Easyjet ab Basel werde laufend an die Nachfrage angepasst, dies im Einklang mit den internationalen Empfehlungen.

Thomas Haagensen, Group Markets Director, sagt: «In einer Zeit der Massnahmenlockerungen ist es unsere oberste Priorität, unseren Kunden sicheres Reisen zu ermöglichen. Dank zusätzlicher Massnahmen ist Easyjet nun in der Lage, sichere Flugbedingungen für alle unsere Passagiere und Besatzungen zu garantieren. Konnektivität ist der Schlüssel zur wirtschaftlichen Erholung, und wir freuen uns, unsere Geschäftstätigkeit am 1. Juli in Basel wieder aufnehmen zu können.

Easyjet hat vor kurzem eine Kampagne mit dem Titel «Europa mit Vertrauen – unser Versprechen» lanciert. Im Mittelpunkt stehen dabei die Gesundheit und das Wohlbefinden der Passagiere und der Besatzung an Bord. So werden die Flugzeuge verstärkt gereinigt und desinfiziert, zudem sind Passagiere und Besatzung verpflichtet eine Maske zu tragen. Diese verschiedenen Massnahmen wurden nach Konsultationen mit den Luftfahrtbehörden ICAO und EASA und in Absprache mit den zuständigen nationalen Behörden umgesetzt.

Diese Gesundheits-Massnahmen stehen im Einklang mit denen des EuroAirports Basel, der in Abstimmung mit den nationalen Gesundheitsbehörden ausserordentliche Massnahmen ergriffen hat, um sicherzustellen, dass die Passagiere sicher vom Flughafen reisen können. Im Hinblick auf die Wiederaufnahme der Flüge wurde die Wartung der Easyjet-Flotte äusserst gründlich durchgeführt. Während des Stillstandes absolvierten die Piloten zudem Schulungen und Trainings und absolvierten Flüge im Flugsimulator.

(JCR)