Flug

Cyprus.jpg
Die A319 von Cyprus sind bald wieder in der Schweiz zu sehen. Bild: Cyprus Airways

Cyprus Airways fliegt im Juli ab Zürich und Genf

Die beiden Schweizer Städte gehören zu den ersten Destinationen, die wieder mit Larnaka verbunden werden. Die Wiederaufnahme des Flugbetriebs erfolgt mit diversen Vorsichtsmassnahmen.

Bereits bekannt war, dass die zypriotische Regierung die Flughäfen Larnaka und Paphos am 9. Juni 2020 wiedereröffnet. Basierend auf einer Liste der Länder, aus denen Flüge durchgeführt werden dürfen, kann Cyprus Airways nun einen entsprechenden Flugplan anbieten. Und da gibt es Erfreuliches zu melden: Zu den ersten Destinationen, die wieder ab Larnaka bedient werden, zählen Zürich und neu auch Genf.

Cyprus Airways bedient die Strecke Zürich-Larnaka seit 2018 jeweils während der Sommerflugperiode zweimal wöchentlich. Für 2020 war die Aufnahme einer Freitagsverbindung ab Genf nach Larnaka ab dem 29. Mai geplant. Aufgrund von COVID-19 wurde die gesamte Operation nach der Schweiz auf anfangs Juli verschoben. Nun denn: Ab 5. Juli bis 21. Oktober wird die Strecke Zürich-Larnaka jeweils am Mittwoch und Sonntag bedient. Die Eröffnung der Route Genf-Larnaka wird bereits am 3. Juli erfolgen, die Flüge werden bis 23. Oktober jeweils am Freitag durchgeführt. Zum Einsatz kommen Airbus A319 mit 144 Sitzen in der Economy Class.

Daneben wird Cyprus Airways ab Larnaka Verbindungen nach fünf Flughäfen in Griechenland wieder anbieten: Athen (ab 9. Juni), Thessaloniki (ab 17. Juni), Heraklion (ab 2. Juli), Rhodos (ab 10. Juli) und Skiathos (ab 20. Juli). Die Flüge nach Tel Aviv werden am 2. Juli wieder aufgenommen.

Besondere Gesundheitsmassnahmen

Mit der Wiederaufnahme des Betriebes führt Cyprus Airways verschiedene Massnahmen zur Gewährleistung der Gesundheit und Sicherheit ihrer Passagiere und Mitarbeiter ein, die stets den Informationen und Anweisungen der örtlichen Gesundheitsbehörden, der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) entsprechen. Dazu gehören:

  • Einhaltung der höchstmöglichen Hygienestandards gemäss den Empfehlungen der IATA und der WHO. Dazu zählen die Desinfektion der Flugzeuge nach jedem Flug, einschliesslich Passagiersitze, Sitztaschen, Toiletten, Bordküche etc.
  • An Bord trägt die Besatzung schützende Gesichtsmasken und Handschuhe.
  • Gesichtsmasken / Abdeckungen sind für alle Passagiere obligatorisch (ausgenommen Kinder unter 2 Jahre und Personen, die Schwierigkeiten beim Atmen haben oder welche die Abdeckung nicht ohne Hilfe entfernen können).
  • Im Check-in-Bereich werden die Passagiere gebeten, einen Sicherheitsabstand einzuhalten.
  • Begrenzung der Anzahl Fahrgäste in jedem Bus beim Ein- und Aussteigen.
  • Mittlere Sitze in Flugzeugen werden nach Möglichkeit leer gehalten, um Kontakt und Risiken zu verringern.

Zypern gehört in Bezug auf Corona zu den sichersten Zielen weltweit, da die Infektionsrate im Vergleich zu anderen europäischen Ländern auf einem sehr niedrigen Niveau gehalten wurde.

(JCR)