Flug

Auf dem wichtigesten Flughafen Finnlands, in Helsinki-Vantaa, hat Finnair zwei neue Lounges – je eine im Schengen-Bereich (Gate 22, Bild) sowie im Non-Schengen-Bereich, Gate 52 – eingerichtet. Alle Bilder: Urs Oskar Keller

Auf einen Stopp in der neuen Lounge in Helsinki-Vantaa

Urs Oskar Keller

Gutes Essen, exklusive Drinks und jede Menge Bequemlichkeit: All das muss eine gute Business-Class-Lounge bieten. Besuch in der (Schengen-)Finnair-Business-Lounge auf dem finnischen Flughafen Helsinki-Vantaa.

Die Qualität einer Fluggesellschaft zeigt sich auch am Boden. Wer seine Premium-Kundinnen und Kunden nicht vergraulen will, umschmeichelt sie bis zum Abflug in luxuriösen Lounges. Auf dem wichtigesten Flughafen Finnlands, in Helsinki-Vantaa, hat Finnair zwei Lounges – je eine im Schengen-Bereich (Gate 22) sowie im Non-Schengen-Bereich, Gate 52 – eingerichtet. Es sind schöne und angenehme «Wartezimmer» bis zum Weiterflug.

In der Betreuung am Flughafen, wo die verwöhnten Vielflieger oft viele Stunden zubringen, gibt es jedoch sehr grosse Qualitätsunterschiede. Einige Airlines punkten, indem sie den Passagier mit einer Limousine abholen; andere Fluggesellschaften bieten einen Spa-Bereich mit kostenlosen Massagen oder ein hervorragendes Catering bereits vor dem Flug. In manchen Lounges wird man so sehr verwöhnt, dass man am liebsten sofort dort einziehen möchte. In Helsinki, wo der Flughafen Vantaa aus allen Nähten platzt, ist man für einige ruhige Stunden und gutem Ambiente und finnischem Essen gut versorgt. Das Fluggastaufkommen in Helsinki-Vantaa betrug 1998 9,35 Millionen Passagiere, 2017 waren es 18,89 Mio. Reisende, 2018 genau 20,85 Millionen. Zum Vergleich Im Jahr 2018 flogen erstmals 31,1 Millionen Passagiere über den Flughafen Zürich, was einer Zunahme von 5,8 Prozent entspricht.

Grundsätzlich ist es so, dass eine Fluggesellschaft häufig an ihrem Hauptdrehkreuz die beste Bodenleistung bietet, da hier oft bei der Planung des Flughafens die entsprechenden Wünsche mit einfliessen können. Aber wie so vieles ist das auch Geschmackssache und den Trends entsprechend. Während der eine Passagier lieber in Ruhe in der Lounge arbeiten möchte und sich in diesem Bereich Unterstützung wünscht, so freut sich der andere Reisende vielleicht mehr über eine besondere Spa-Behandlung oder legt Wert auf eine schöne Bar und ein gutes Speiseangebot.

Das Finnair Lounge-Angebot am Flughafen Helsinki

Die Finnair-Lounge im Nicht-Schengen-Bereich beim Gate 52 des Flughafens Helsinki-Vantaa ist komplett renoviert und ausgebaut. Die renovierte Lounge ist in zwei Hälften geteilt: die Finnair Business Lounge und den Finnair Platinum-Flügel. Der erste Teil des renovierten Business Lounge Bereichs, ebenso wie die völlig neue Platinum Wing Lounge, wurde im Juni 2019 eröffnet. Die Renovierung der Finnair Business Lounge ist Ende 2019 abgeschlossen worden. Nach der Renovierung bietet die Lounge insgesamt Platz für etwa 200 weitere Gäste. Finnair nutzt keine Push-Mitteilungen für den Lounge-Bereich, aber der Kunde kann selbst zusätzliche Dienste online und in der mobilen App buchen.

Finnair Business Lounge

Einrichtungen und Dienstleistungen:

  • 450 Sitzplätze
  • Verschiedene Bereiche für Arbeit (mit Telefonzelle), Entspannung und Essen
  • Duschen
  • Familienbereich
  • Kostenloser Internetzugang

Speisen- und Getränkeangebot:

  • Barbereich
  • Warmes Frühstück von 5.30 bis 10.30 Uhr.
  • Mittag-/Abendessen mit warmem Hauptgericht, einer Auswahl an Beilagen und Salaten, Suppen, Desserts und Snacks von 10.30 Uhr bis 24.00 Uhr
  • Auswahl an Softdrinks, Kaffee, Tee und alkoholischen Getränken

Zugang:

  • Kostenlos für Finnair-Passagiere der Business Class und Finnair Plus Platinum Lumo-, Platinum- und Gold-Mitglieder (+ vier Gäste pro Finnair Plus Platinum Lumo- und ein Gast pro Platinum- oder Gold- Mitglied) und oneworld Emerald- und Sapphire-Mitglieder (+ ein Gast)
  • Lounge-Zugang ausserhalb der Spitzenzeiten (max. 3 Stunden) erhalten Reisende gegen eine Gebühr von 48 Euro € (9 bis 13 Uhr oder von 18 bis 23 Uhr)

Finnair Platinum Wing (Flügel)

Einrichtungen und Dienstleistungen:

  • Sitzplätze für 155 Gäste
  • Verschiedene Bereiche für Arbeit (+ private Telefonzelle), Entspannung und Essen
  • Wohnbereich für noch komfortableres Entspannen
  • Private Duschräume und eine finnische Sauna
  • Kostenloser Internetzugang

Speisen- und Getränkeangebot:

  • Warmes Frühstück von 5.30 bis 10.30 Uhr
  • Eine hochwertige Auswahl an Gerichten: Speisen à la carte, Salatbar, Desserts und Snacks von 10.30 Uhr bis 24.00 Uhr
  • Grössere Getränkeauswahl, Barista-Kaffee, Tee

Zugang:

  • Exklusiv verfügbar für Finnair Plus Platinum Lumo-Mitglieder (+ vier Gäste) und Platinum-Mitglieder (+ ein Gast), sowie oneworld Emerald-Mitglieder (+ ein Gast).

  

Finnair in der Schweiz

Finnair blickt auf eine lange Geschichte in der Schweiz zurück. «Bereits seit dem Jahr 1957 fliegt die finnische Fluggesellschaft – seit 2006 ohne Unterbrechung – nach Genf und seit 1960 nach Zürich», bestätigt Finnair-Generaldirektor Jan Pellinen.

Finnair fliegt Genf täglich an, an vier Wochentagen gibt es zwei Verbindungen am Tag. Von Zürich haben Schweizer Reisende täglich die Wahl zwischen zwei Reiseoptionen. Im Winter ist besonders die Direktverbindung – ohne Zwischenstopp in Helsinki – nach Lappland ein Muss für Finnland-Liebhaber. Allerdings bietet Finnair nicht nur gute Verbindungen nach Finnland. Jan Pellinen: «Der finnische Carrier punktet zudem mit einer schnellen Verbindung von Europa nach Asien und Nordamerika über die geografisch günstige Nordeuroparoute via Helsinki. Dank der Lage Helsinkis bietet Finnair den Passagieren aus der Schweiz kurze Flugzeiten und bequeme Transfers.»

96 Jahre Finnair

Finnair zählt zu den ältesten Fluggesellschaften der Welt. Gegründet wurde sie am 1. November 1923. Sie begann einst mit Flügen mit Junker F-13 nach Tallinn und Stockholm ihr weltumspannendes Netz. Am 20. März 1924 startete der finnische Nationalcarrier unter dem damaligen Namen «Aero» die ersten regulären Flüge von Helsinki nach Tallinn, der Hauptstadt Estlands. Heute ist Finnair auf schnelle Verbindungen zwischen Asien, Europa und Nordamerika über Helsinki spezialisiert. Die Fluggesellschaft transportierte 2018 rund 13,3 Millionen Passagiere (2013 noch 9,3 Mio. Passagiere) und verbindet 19 Städte in Asien und sieben nordamerikanische Städte mit über 100 Flugzielen in Europa. Finnair ist ein Pionier auf dem Gebiet der nachhaltigen Luftfahrt und war die erste europäische Fluggesellschaft, die die neue Generation des umweltfreundlichen Airbus A350 XWB in Empfang genommen hat.

Zudem ist Finnair die weltweit erste Fluggesellschaft, die im globalen Carbon Disclosure Project's Leadership Index gelistet ist. Als einzige nordische Fluggesellschaft mit einem 4-Sterne-Ranking der Firma Skytrax gewann Finnair zudem im zehnten Jahr in Folge den World Airline Award als beste nordeuropäische Fluggesellschaft. Finnair ist ein Mitglied der oneworld-Allianz, dem Bündnis der weltweit führenden Fluggesellschaften, die sich dazu verpflichtet haben, den höchsten Service und Komfort Standard für internationale Vielflieger anzubieten. 2018 machte die Finnair-Gruppe bei einem Umsatz von 2,835 Milliarden Euro und erzielte 2018 einen operativen Gewinn von 207,5 Millionen Euro. Finnair beschäftigt weltweit rund 6‘360 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.