Flug

People's Air Group_Embraer E170.JPG
Eine Embraer E170 von People's: Die Airline beförderte ab Altenrhein, Bern, Memmingen, Salzburg und Wien total 121'000 Passagiere. Bild: People's Air Group

116'000 Fluggäste reisten 2019 über den Flughafen Altenrhein

Trotz einem leichten Rückgang ist die People's Air Group mit dem Resultat zufrieden und blickt optimistisch in die Zukunft.

Rund 116'000 Fluggäste haben im vergangenen Jahr den Flughafen St.Gallen-Altenrhein genutzt, wie dessen Muttergesellschaft People's Air Group heute (20. Februar) mitteilt. Im Vergleich zu den beiden starken Vorjahren verzeichnet der Regionalflughafen am Bodensee damit einen Rückgang von 6 Prozent; dieser sei vor allem auf die gezielten Flugplananpassungen auf der Strecke Altenrhein-Wien zurückzuführen.

Mit der hauseigenen Fluglinie People's wurden im letzten Jahr rund 121'000 Passagiere nach Wien und zu beliebten Ferienzielen befördert. Trotz eines leichten Rückgangs bei den Passagierzahlen wurde bei den Linienflügen von Altenrhein nach Wien eine erfreuliche Auslastung von 71 Prozent (Vorjahr: 74 Prozent) erreicht. Das zweite Standbein der People's, die Sommer-Charterflüge, verzeichnete 2019 sogar einen Höchstwert: Ab dem Flughafen St.Gallen-Altenrhein wurden rund 25'000 Gäste in die Ferien befördert sowie von den anderen Flughäfen Bern, Memmingen, Salzburg und Wien rund 13'000 Passagiere. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einem Anstieg von 18 Prozent.

Die Private & Business Aviation (gewerblicher und geschäftlicher Reiseverkehr) am Flughafen Altenrhein verzeichnete derweil rund 6000 Flugbewegungen. Im Vergleich zu 2018 wird hier ein Rückgang von 6 Prozent registriert, welcher mit den schlechten Wetterverhältnissen sowie weniger Verkehr während dem World Economic Forum (WEF) in Davos zu begründen ist. Im Verhältnis zu den Jahren davor zeigt sich wiederum eine leichte Steigerung.

Solide Basis für den Flughafen & die Airline

Wie People’s bereits im November bekannt gegeben hat, bleibt das Angebot ab St.Gallen-Altenrhein auch nach dem Flottenabbau unverändert. Der Fokus liegt auf Altenrhein. So verbindet People's weiterhin mehrmals täglich St.Gallen-Altenrhein mit Wien. Speziell für Geschäftsreisende ist diese Verbindung attraktiv.

Auch das Ferienangebot ab St.Gallen-Altenrhein bleibt in diesem Jahr beständig. Während den Sommermonaten (April bis Oktober) fliegt People's insgesamt 10 Feriendestinationen (siehe Streckennetz unten) an. Ob ein Nur-Flug Angebot bei People's oder ein Pauschalangebot bei den Reiseveranstaltern Rhomberg Reisen und High Life Reisen: Es hat für jeden etwas dabei.

Thomas Krutzler, CEO der People's Air Group, bilanziert: «Letztes Jahr mussten wir einen kleinen Rückgang verzeichnen. Nach zwei leistungsstarken Jahren wie 2017 und 2018 kommt eine gewisse Stagnation nicht völlig unerwartet. Betrachten wir die Zahlen über die letzten zehn Jahre, zeichnet sich ein zufriedenstellendes Bild ab. Trotz laufend erschwerten Rahmenbedingungen und einem sensiblen Markt hat sich unser Geschäftsmodell in den letzten Jahren deutlich bewährt. Flughafen und Airline verzeichnen insgesamt eine solide Basis und wir blicken mit Freude und Zuversicht in die Zukunft.»

So sieht das Streckennetz 2020 ab Altenrhein aus. Bild: People's Air Group

(JCR)