Flug

SASA321LR.jpg
So wird der A321LR von SAS aussehen. Zuerst wird damit von Kopenhagen nach Boston geflogen. Bild: Scandinavian Airlines

Mit dem A321LR nach Boston

Scandinavian Airlines (SAS) erhält schon bald ihren ersten Airbus A321LR. Inzwischen ist auch bekannt, wohin mit dem neuen Flugzeug geflogen wird.

Der erste von drei bestellten Airbus A321LR wird am 18. September 2020 an Scandinavian Airlines (SAS) ausgeliefert. Das hat SAS heute bekannt gegeben und dabei auch gleich verraten, wo das für Langstrecken konzipierte Single-Aisle-Flugzeug zuerst zum Einsatz kommen wird: Es wird zunächst auf der Strecke Kopenhagen-Boston eingesetzt, welche dann ganzjährig beflogen wird (aktuell ist es nur eine Sommersaison-Route). Der Verkauf dieser Flüge startet am 20. November 2019.

Das neue Flugzeug bietet 157 Sitze in drei Serviceklassen, welche dem Angebot auf der herkömmlichen SAS-Langstrecke entspricht - somit 22 Sitze in Business, 12 in Plus und 123 in Go. Die Business-Sitze können in «fully flat»-Betten umgewandelt werden, darüber hinaus sorgt unterschiedliches Moodlighting für die richtige Atmosphäre. Sämtliche Sitze haben USB-/PC-Anschlüsse, Inflight-Entertainment-Bildschirme und es ist Hi-Speed-Wifi verfügbar.

Der A321LR ist speziell darauf ausgerichtet, längere Strecken als das Schwestermodell A321neo zu fliegen. SAS erklärt, dass man mit dem neuen Flugzeug flexibler auf die sich verändernde Nachfrage reagieren kann und ausserdem auch die Flotte damit nicht nur verjüngt, sondern wesentlich umweltfreundlicher macht. Wie beim A321neo reduziert sich der CO2-Ausstoss beim A321LR um bis zu 18 Prozent im Vergleich zu ähnlichen (älteren) Flugzeugtypen. SAS hat es sich zum Ziel gemacht, den gesamten CO2-Ausstoss bis 2030 um 25 Prozent zu reduzieren.

Ab dem kommenden Jahr werden die weiteren Routen angekündigt, welche mit dem neuen Flugzeug bedient werden. Das Flugzeug kann nicht nur die USA ab Skandinavien erreichen, sondern auch Kanada, den Nahen Osten oder gar Indien.

(JCR)