Flug

Cathay_Group.jpg
Mit dem Kauf von 65 brandneuen Flugzeugen will die Cathay Pacific Gruppe ihre Flotte optimieren. Bild: Cathay Pacific

Cathay Pacific Group hat 65 Flugzeuge bestellt

Der Konzern will die Passagierflotten ihrer vier Fluggesellschaften optimieren und so das volle Potenzial ausschöpfen.

Die Cathay Pacific Gruppe hat grosse Pläne. Insgesamt hat diese 65 brandneue Flugzeuge bestellt, die allesamt bis in das Jahr 2024 ausgeliefert werden sollen. Die Massnahme ist Teil eines Flottenmodernisierungs-Programms. Die Lieferung umfasst 21 Boeing 777-9, 12 Airbus A350 und 32 Flugzeuge des Typs A321neo. Die ersten 16 Modelle der A321neo werden für Cathay Dragon eingesetzt, die andere Hälfte fliesst in die HK Express-Flotte.

Cathay Pacific Group Chief Executive Officer Augustus Tang sagt dazu: «Wir haben vier Fluggesellschaften in der Gruppe; jede von ihnen hat ihr klares Angebot. Cathay Pacific wird weiterhin als internationale Full-Service-Fluggesellschaft tätig sein, die Premium-Dienste für Kunden anbietet, während Cathay Dragon unser regionaler Full-Service-Carrier ist. In der Zwischenzeit bleibt HK Express eine eigenständige, kostengünstige Fluggesellschaft, die sich auf die Bedienung von Freizeitreisezielen konzentriert. AHK Air Hong Kong wird weiterhin der All-Cargo-Carrier der Gruppe sein, der auf Expressgutdienste spezialisiert ist.»

Deshalb werde der Konzern unabhängig in die Produkte und Dienstleistungen jeder einzelnen Airline investieren und versuchen, die Markenwerte von «Move Beyond» kontinuierlich zu verbessern. Darüber hinaus soll der Heimat-Hub Hongkong mit besseren Verbindungen gestärkt und die operative Effizienz der einzelnen Airlines der Gruppe optimiert werden.

(NWI)