Flug

zrh_abflug.jpg
Am Flughafen Zürich sind im August 2019 sieben Prozent mehr Passagiere abgeflogen oder umgestiegen. Bild: TN

Lufthansa-Gruppe legt in Zürich am deutlichsten zu

Die August-Zahlen zeigen die aktuelle Performance der Lufthansa-Airlines an den einzelnen Hubs.

Die Swiss beförderte im August 2019 total 1'871’704 Passagiere, 6,7% mehr als im Vorjahr. Das Plus basiert auf einer erhöhten Zahl durchgeführter Flüge, die wuchs um 6,5% an.

Die Anzahl Flugbewegungen sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 1,8% auf 25’256 Starts oder Landungen. Die durchschnittliche Zahl Passagiere pro Flug lag mit 138,0 Fluggästen 1,0% über dem Vorjahresniveau. Die Sitzplatzauslastung ist im Berichtsmonat um 0,8 Prozentpunkte auf 83.6% gestiegen.

Insgesamt haben die Airlines der Lufthansa Group zusammen um 2,9% zugelegt. Wie die LH-Group in einer Mitteilung festhält, legten die Netzwerk-Airlines im August am Drehkreuz Zürich mit einem Passagierwachstum von 7,0 Prozent am meisten zu. In Wien betrug das Wachstum 4,7 Prozent, in München 4,5 Prozent. In Frankfurt sank die Passagierzahl hingegen um 0,9 Prozent.

Aus der Gesamtsicht des Flughafens Zürich ist das August-Wachstum aber deutlich niedriger ausgefallen als jenes der Swiss oder der gesamten LH-Gruppe. Im August 2019 sind 3'112’270 Passagiere über den Flughafen Zürich geflogen. Das entspricht einem Plus von 0,4% gegenüber derselben Periode des Vorjahres.  Die Anzahl Lokalpassagiere sank im August 2019 um 0,5% auf 2'159’588. Der Anteil der Umsteigepassagiere lag bei 30.5% (+0,7 Prozentpunkte gegenüber Vorjahr) und die Zahl der Umsteigepassagiere stieg um 2,6% auf 947’562.

(TN)