Flug

Al Reem.jpg
Selbst der Zugang zu einer Premium-Airport-Lounge (im Bild: die Al Reem Lounge in Abu Dhabi) ist für jeden Reisenden buchbar. Bild: Holiday Extras

Das sind die Dos & Don’ts in der Flughafen-Lounge

Die Zeit am Flughafen vor dem Abflug oder beim Zwischenstopp ist für viele Reisende das Gegenteil von Erholung. Was viele nicht wissen: Ein Lounge-Aufenthalt ist unkompliziert und günstig buchbar. Doch was gilt es zu beachten, wenn man erstmal drin ist? Jerôme Danglidis (CEO Holiday Extras) gibt im Interview hilfreiche Tipps für Lounge-Neulinge.

Jerôme Danglidis. Bild: Holiday Extras

Herr Danglidis, wenn man nicht gerade Vielflieger-Status geniesst oder ein Flugticket für die Business Class besitzt: Wie einfach ist es, in eine Flughafen-Lounge zu kommen?

Airport Lounges sind das vielleicht bestgehütete Geheimnis der Reisebranche. Der Zutritt erfordert weder einen Vielfliegerstatus noch eine spezielle Kreditkarten- oder Lounge-Mitgliedschaft. Die Lounge ist im Reisebüro und unter www.holidayextras.de online buchbar. Dabei spielt es keine Rolle, mit welcher Fluggesellschaft man fliegt oder in welcher Klasse.

Rucksackreisende, Single Traveller oder Familien-Trip: Für wen eignet sich eine Airport Lounge am besten?

Eine Airport Lounge ist ein Ruhe- und Entspannungsbereich fern von den Massen an Urlaubern und Geschäftsreisenden in Flugterminals und an Gates. Ein Aufenthalt eignet sich für Privat- oder Businessreisende, mit oder ohne Begleitung.

Was erwartet mich in einer Lounge?

Bequeme Sitzgelegenheiten, unbegrenzt Speisen und Getränke, oft auch eine offene Bar mit alkoholischen Getränken. Es gibt kostenlos WLAN, Zeitungen und Zeitschriften, ausserdem reichlich Ladesteckdosen und vor allem einen ruhigen Bereich, in dem Sie gelassen auf Ihren Flug warten oder schlafen können. Lounges sind meist deutlich ruhiger und weniger frequentiert als Gate-Bereiche. Einige verfügen über Duschen und sogar Spas.

Kinder sind am Flughafen erfahrungsgemäss sehr aufgeregt – dürfen sie trotzdem mit in die Lounge?

Lounges bieten ein sicheres und übersichtliches Umfeld für Kinder. Dort steht eine Auswahl an Zeitschriften, Malbüchern und Fernsehsendern zur Verfügung. Zahlreiche Lounges haben einen ausgewiesenen Kinderbereich. Aber sie sind natürlich kein Spielplatz: Eltern sollten dafür Sorge tragen, dass sich ihre Kids entsprechend verhalten.

«Erhöhter Alkoholkonsum in der Lounge ist ein absolutes No-Go.»

Gibt es in den Lounges einen Dresscode?

Ja, es muss allerdings kein schicker Anzug sein – gepflegte Freizeitkleidung ist in Ordnung.

Was sind absolute No-Gos in der Lounge?

Auch wenn der Eindruck entsteht, dass es alles im Überfluss gibt, sollten Reisende keine Snacks oder Getränke für später in ihrem Gepäck verstauen. Was beispielsweise gar nicht geht: laut Musik hören. Kopfhörer sind selbstverständlich, Elektronikgeräte sollten in den Vibrations- oder Stummmodus geschalten werden. Lounges haben gewöhnlich eine gedämpfte Atmosphäre, deswegen sollten sich Besucher an die umgebende Lautstärke anpassen und nicht zu laut telefonieren. Es ist kein Verstoss gegen die Hausregeln, sich am Platz übermässig auszubreiten, jedoch nicht gerade rücksichtsvoll. Erhöhter Alkoholkonsum ist ein absolutes No-Go. Man riskiert aus der Lounge verwiesen oder sogar vom Boarding ausgeschlossen zu werden.

Was dagegen ist ein Must-Do in der Lounge?

Die Airport Lounge bietet Ihnen die Gelegenheit, Ihr Handy zu laden und die letzten E-Mails zu checken. Bei der Zwischenlandung nach einem langen Flug gibt es nichts Schöneres als eine heisse Dusche und ohne Hektik etwas zu essen. Einen riesigen Vorzug sehe ich darin, einen eigenen Sitzbereich zu haben und das Gepäck nicht immer mitnehmen zu müssen.

Haben Sie weitere Tipps für den Lounge-Aufenthalt?

Die Lounges sind sehr unterschiedlich. Informieren Sie sich vorab über Ausstattung und Annehmlichkeiten. Grössere, internationale Flughäfen haben meist mehr als nur eine Lounge. Wo befinden sich diese? Welche ist näher an meinem Flugsteig?

Mein Tipp: Die Wartezeit am Airport lässt sich nicht nur bei Reiseantritt, sondern auch beim Zwischenstopp oder vor der Rückreise entspannt in einer Lounge verbringen.

Haben Sie ein Preisbeispiel?

Die meisten Lounge-Aufenthalte sind zwischen zwei und vier Stunden buchbar, Gäste können bis zu zwei Tage vorher kostenlos stornieren. Während eines Layover in Abu Dhabi kostet die dreistündige Nutzung der «Al Reem Premium Lounge» ab 39 Euro pro Person.

(TN)