Flug

Urs_Herzig_VIPFlughafen.jpg
Seit fünf Jahren empfängt Urs Herzig die Passagiere, welche einen VIP-Service gebucht haben und sorgt dafür, dass alles nach ihrer vollsten Zufriedenheit abläuft. Bild/Video: TN

Der Flughafen VIP-Service ist für alle

Von Nina Wild

Urs Herzig, Head VIP Service & Protocol am Flughafen Zürich, hat Travelnews in der VIP-Lounge herumgeführt und uns allerhand Wissenswertes erzählt.

Viele internationale Flughafen rund um den Globus verfügt über eine spezielle «VIP Area». Ursprünglich diente dieser Bereich dafür, Botschafter, Minister oder gar Mitglieder der Königshäuser zu empfangen und sie diskret vom Check-In Schalter bis in das Flugzeug zu begleiten. Heutzutage kann ein solcher Service von allen Reisenden genutzt werden, unabhängig von der Buchungsklasse oder der Fluggesellschaft, die gewählt wurde.

Urs Herzig ist seit fünf Jahren Head of VIP Service & Protocol am Flughafen Zürich. Er empfängt Travelnews an der Rezeption des Prime Center 1 am Flughafen; den ersten Stopp machen wir vor dem nahegelegenen Check-In, denn ab hier beginnt die Arbeit des zuständigen VIP-Agenten, wenn ein Reisender das Leistungspaket in Anspruch nimmt. Der VIP-Betreuer ist während des gesamten Aufenthaltes an der Seite des Kunden.

Ebenfalls anwesend ist ein Porter, der sich um das Gepäck kümmert. Mit dem Gast geht es als nächstes an den First/Business-Class Check-In, damit kurze Wartezeiten – sofern es überhaupt welche gibt –  garantiert sind. Danach folgt die «eigene» Pass- und Sicherheitskontrolle. Die Wege sind kurz und abgeschirmt von den üblichen Passagierströmen.

Innert kürzester Zeit stehen wir bereits am Empfangstresen der VIP-Lounge. Die Einrichtung ist edel, mit viel Holz- und Glaselementen. Was bietet die Lounge den Gästen? Zur Verfügung stehen drei Nasszellen mit Regendusche und einer Toilette. Bei Bedarf können sie für einen bestimmten Zeitraum reserviert werden. Vor allem bei Geschäftsleuten sehr beliebt sind die schalldichten Büroräumlichkeiten, die zum Arbeiten vorgesehen sind. Wer will, geniesst eine Zigarre und ein Cognac im Fumoir.

Im Videobeitrag äussert sich Urs Herzig zu den Annehmlichkeiten der VIP-Lounge:

Wer sich ausruhen möchte, kann auf einer der vier abgeschirmten Liegen Platz nehmen und es sich mit der Kaschmirdecke gemütlich machen. Kulinarisch gibt es viel zu probieren: Jeden Morgen steht ein Frühstücksbuffet zur Verfügung, in der Küche können frische Omeletts nach dem eigenen Gusto bestellt werden; Mittags und abends steht ein À la Carte Angebot zur Auswahl. Es ist auch möglich, spezielle Essenswünsche wie beispielsweise eine Platte Sushi vorzubestellen.

Hergestellt werden die Speisen in der exklusiven VIP-Lounge-Küche, die lediglich für die Lounge-Gäste Kreationen zaubert. Mit viel Sorgfalt, Qualität und Liebe zum Detail. Serviert werden sie von den Mitarbeitern, die aus dem Bereich der hohen Gastronomie kommen und viel Erfahrung im gehobenen Service haben, womit eine erstklassige Bedienung garantiert ist.

Sobald der Abflug naht, holt der VIP-Betreuer den Reisenden ab, um ihn zum Flugzeug zu bringen. Es gibt einen direkten Zugang zum Parkplatz, wo eine BMW Flotte der 7er-Reihe bereit steht – höchster Komfort bis zum Einstieg ins Flugzeug.

Persönliche Betreuung wird hier grossgeschrieben

Ein gut 50-köpfiges Team kümmert sich um die Anliegen der Passagiere. Äussert der Gast spezielle Wünsche, zum Beispiel das er lediglich stilles Wasser trinkt, wird dies vorsorglich für den nächsten Besuch in der Lounge vermerkt. Braucht der Reisende einen Shopping-Helfer? Kein Problem, der Betreuer begleitet ihn auf Schritt und Tritt.

Natürlich hat dieser Service einen Preis – der Basispreis für die erste Person beträgt 450 Franken. Für die Begleitperson kommen weitere 200 Franken hinzu. In den Beträgen sind alle Leistungen inkludiert, unter anderem die Mahlzeiten im Restaurant, Zigarrenverköstigung oder alkoholische Getränke. Möchte der Gast von Zuhause abgeholt werden, ist das möglich, jedoch wird ein Aufpreis fällig. Ebenfalls möglich ist der VIP-Service bei Ankunft am Flughafen.

Weitere Informationen finden Sie hier.