Flug

HKG_planes2.jpg
Am Dienstagmorgen nahm der Hongkong Airport den Betrieb teilweise wieder auf. Bild: Youtube

Hongkong Airport nimmt Betrieb wieder auf

Nachdem am Montagnachmittag der Hongkong Airport wegen Protesten lahmgelegt war, hoben die ersten Maschinen am Dienstagmorgen wieder ab. Zahlreiche Flüge sind aber noch gestrichen.

Der Betrieb am Flughafen Hongkong ist wieder angelaufen. Nach der Streichung aller Flüge aufgrund der Proteste gegen Polizeigewalt ist der Flugbetrieb am Dienstag wieder aufgenommen worden. Dies bestätigte die Flughafenverwaltung am Dienstagmorgen.

Es sei aber noch nicht abzusehen, wann wieder mit einer störungsfreien Rückkehr zum normalen Flugplan zu rechnen ist. Auf der Webseite des Flughafens waren am Morgen noch über die Hälfte der Verbindungen mit dem Hinweis «Cancelled» versehen.

Aus Wut über die ausufernde Polizeigewalt hatte Hongkongs Protestbewegung den Betrieb auf dem Flughafen der Millionenstadt am Montag zum Erliegen gebracht. Tausende Demonstranten belagerten die Abflugs- und Ankunftshalle. Der Airport, einer der geschäftigsten weltweit und ein zentrales Drehkreuz für Langstreckenflüge über China und Südostasien, strich deshalb ab Montagnachmittag sämtliche Flüge für den restlichen Tag.

Cathay Pacific informiert derweil ihre am 13. und 14. August abfliegenden Passagiere mit der Mitteilung, dass man erst bei bestätigtem Flug an den Hongkong Airport anreisen soll.

(TN)