Flug

TUIfly_Bordverkauf_8.jpg
4,9 Millionen Bordprodukte verkauft TUIfly im letzten Jahr. Die Produkte sollen nun aber aus ökologischer Sicht besser werden. Bild: TUIfly

TUIfly macht sein Bordsortiment nachhaltiger

Das Umweltbewusstsein der Gäste wächst stetig, deshalb wurden die an Bord verkauften Produkte angepasst, um einen möglichst kleinen ökologischen Fussabdruck zu hinterlassen.

Zum Start der Hauptreisezeit präsentiert TUIfly, die Airline der TUI Group, ein überarbeitetes Bordsortiment. Kern der Revision ist, dass die Airline zunehmend auf nachhaltige Produkte setzt. «Das Umweltbewusstsein unserer Fluggäste wächst stetig und somit auch die Nachfrage an nachhaltigen Artikeln, daher haben wir unser Bordsortiment jetzt um innovative Produkte ergänzt, die dazu beitragen, im Alltag oder auf Reisen einen kleineren ökologischen Fussabdruck zu hinterlassen», sagt Oliver Lackmann, Geschäftsführer der TUIfly GmbH.

Zu solchen nachhaltigeren Produkten zählen etwa der falt- und wiederverwendbare Pokito Cup Kaffeebecher oder die Bracenet-Armbänder. Letztere werden aus Fischernetzen gefertigt, die zuvor im Meer entsorgt oder verloren gegangen sind und somit eine Gefahr für die Unterwasserwelt darstellen. Die neue Biotherm Water Lovers Sonnencreme besteht zudem aus einer nahezu vollständig biologisch abbaubaren Basisformel, sodass beim Baden die Auswirkungen für die Lebewesen und Pflanzen gering sind. An Bord wurden überdies bereits mehrere Massnahmen ergriffen, um den unnötigen Einsatz von Einwegplastik zu reduzieren, etwa mit der Abschaffung von Plastik-Trinkhalmen und Plastiktüten. Ein Beispiel für den Austausch durch alternative Materialien sind die Rührstäbe für Kaffee, die seit dem Winter 2018 aus Holz bestehen.

Zudem entscheiden sich immer mehr Fluggäste für ein vorbestelltes Menü, wodurch eine bedarfsgerechtere Beladung der Flugzeuge ermöglicht und ein Überangebot verhindert wird. Und ohne Kaffee geht bekanntlich nichts – kein Produkt ist in der Luft mehr gefragt als das Heissgetränk, das 2018 fast 800'000 Mal verkauft wurde. Daher hat TUI fly das Angebot um einen bio-zertifizierten Kaffee des Hamburger Unternehmens Public Coffee Roasters erweitert, der frisch an Board aufgebrüht wird.

Insgesamt wurden 2018 fast 4,9 Millionen Speisen, Getränke und Bordshop-Produkte verkauft.

(JCR)