Flug

Lounge_ChangiAirport_SingapurAirlines.jpg
So sieht das neue Design der Lounges von Hirsch Bedner Associates aus. Bild: Singapore Airlines

Singapore Airlines rüstet seine Lounges auf

Die Lounges im Flughafen Changi werden für über 50 Millionen Singapur Dollar renoviert und Mitte 2021 in neuem Glanz erstrahlen.

Singapore Airlines investiert 50 Millionen Singapur Dollar (also rund 36,5 Millionen Franken) in die Erneuerung ihrer Lounges an ihrem Haupt-Hub. Die SilverKris- und KrisFlyer-Gold-Lounges, welche ab August 2019 bis Mitte 2021 renoviert und umgebaut werden, befinden sich im Terminal 3 des Flughafens Singapur-Changi.

Das Projekt sieht vor, die Gesamtkapazität und Flächen für die Kunden um 30 Prozent zu erhöhen. Dazu gehören auch eine Modernisierung der Einrichtung sowie eine Erweiterung des gastronomischen Angebotes. Für das Design wird das Hoteldesign-Unternehmen Hirsch Redner Associates beauftragt, welches jeder Lounge einen frischen Look verpasst, der modern aber trotzdem gemütlich ist.

Auf die First-Class-Kunden wartet eine Überraschung: Luxuriös gestaltete Sitzgelegenheiten bieten neben Erholung auch einen privaten Arbeitsplatz. Ausserdem finden sich in diesem Bereich wie bis anhin eine Flaggschiff-Bar und ein Feinschmeckerbereich.

Aber auch für die Business Class Lounge sind Änderungen vorgesehen, die auf die verschiedenen Bedürfnisse der Reisenden zugeschnitten sind. Auf Reisende, die nur einen kurzen Transitaufenthalt haben, wartet ein leichter Snack im gemütlichen Café. Wer wiederum längere Wartezeiten hat, kann im Speisesaal eine riesige Auswahl an internationalen Gerichten finden. Weiter gibt es «Produktivitätskapseln» zum Arbeiten oder Liegestühle um sich vor dem Flug auszuruhen.

Umfassende Analyse der Kundenbedürfnisse

Singapore Airlines habe sich bei der Planung auf das Feedback seiner Kunden gestützt und die Kundenreise überdacht. Nur so sei die Umsetzung des neuen Designkonzepts möglich. Die Fluggesellschaft möchte ihren Luxus und ihre Gastfreundschaft mit den neuen Lounges erlebbar machen und das Kundenerlebnis am Boden und in der Luft ständig verbessern. Das Unternehmen freue sich, den Baufortschritt zu präsentieren, teilte Marvin Tan, Senior Vice President Customer Services & Operations von Singapur Airlines mit.

Der Bauprozess umfasst vier Phasen, in denen die Lounges schrittweise in Teilbereichen renoviert werden, beginnend mit der Business Class Lounge, gefolgt von der First Class Lounge und dem Privatzimmer, bis hin zur KrisFlyer Gold Lounge. Kunden, die von Renovierungsarbeiten betroffen sind, werden in temporäre Lounges eingeladen, um während dieser Zeit nur minimal gestört zu sein.

(NWI)