Flug

superconnie4_MauriceGauch.jpg
Die HB-RSC «Star of Switzerland» wird in den nächsten Wochen demontiert und nach Bremgarten (D) transportiert. Bild: Maurice Gauch

Die «Super Connie» verlässt den Schweizer Himmel

Die Super Constellation L-1049 wird im Zug der Liquidation des Vereins Super Constellation Flyers Association (SCFA) nach Deutschland abgegeben. Vielleicht kehrt das historische Flugzeug dereinst als Gast in die Schweiz zurück.

Im Februar musste der Verein Super Constellation Flyers Association (SCFA) infolge Geldmangels, der für Betrieb und Instandhaltung des historischen Flugzeugs nötig ist, seine Auflösung bekanntgeben, welche trotz nochmaliger Sponsorensuche im April dann definitiv beschlossen wurde. Daraufhin nahm Liquidator Peter Manzoni seine Arbeit auf. Und dieser hat es jetzt geschafft, die SCFA schuldenfrei zu liquidieren.

Dafür wurde die Super Constellation L-1049 inklusive Inventar rückwirkend per 1. Juli 2019 an eine deutsche Investorengruppe von Flugbegeisterten übergeben, wie an der ausserordentlichen Mitgliederversammlung vom 4. Juli 2019 in Olten (an der immerhin 26 von 50 Association Members, also Connie-Besitzer, teilnahmen) festgehalten wurde. Diese Investorengruppe übernimmt, ebenfalls per 1. Juli 2019, sämtliche im Zusammenhang mit der Super Connie entstehenden Kosten (Mechanikerlöhne, Hangarmiete, Demontage- und Transportkosten, etc.) sowie alle Ersatzteile und Werkzeuge. Die neue Eigentümerin besitzt bereits mehrere flugfähige, historische Flugzeuge und hat es sich zum Ziel gesetzt, die Super Connie in den nächsten drei Jahren zu sanieren und wieder in die Luft zu bringen.

Die Überführung des Flugzeugs nach Deutschland - demontiert, nicht fliegend - war elementar für die schuldenfreie Liquidation. Mit den noch vorhandenen Geldmitteln können nämlich sämtliche Schulden beglichen und die Flugguthaben
zurückerstattet werden. Trotz dem Engagement des Vorstandes wurde jedoch die «Schweizer Lösung» nicht zustandegebracht, welche eine Sanierung der Flügel und die Wiederaufnahme des Flugbetriebes in der Schweiz vorsah.

Nun wird die Super Connie, jahrelang ein gewohntes Bild am Flughafen Zürich, in Bremgarten (D), am Rhein unweit von Freiburg im Breisgau gelegen, stationiert sein. Manzoni und die früheren Mitglieder des SCFA hoffen, die Super Connie
dereinst auch wieder am nicht weit von Bremgarten (D) entfernten Schweizer Himmel zu sehen bzw. den Sound von deren vier 18-Doppel-Zylindermotoren zu hören.  Für jetzt heisst es aber: Farewell, «Star of Switzerland»!

(JCR)