Flug

turkish-airlines-1736238_1920.jpg
Viel Platz am Himmel, viel Platz am Boden: Turkish Airlines will seine Passagiere auch am neuen Haupt-Hub verwöhnen. Bild: xusenru

Für jeden Gast die passende Lounge

Turkish Airlines plant, am neuen Istanbuler Mega-Flughafen gleich fünf verschiedene Lounges für unterschiedliche Serviceklassen anzubieten.

Der neue Istanbuler Mega-Flughafen ist zwar längst eröffnet, doch ganz fertig sind die Arbeiten vor Ort nicht. Am neuen Haupt-Hub von Turkish Airlines, welche am 5. April im «Great Move» innerhalb von 24 Stunden vom alten an den neuen Flughafen umzog, wird immer noch verbessert. Turkish Airlines hat nun angegeben, dass sie am neuen Flughafen gleich fünf Lounges bieten will.

Die Lounges sind für ganz präzise Serviceklassen reserviert: Die Lounges sind da für Gäste der Business Class, für Mitglieder der Programme Miles & Smiles Elite Plus & Elite, für Inhaber des «Star Alliance Gold»-Status sowie für «Corporate Club»-Passagiere. Aktuell sind bereits drei Lounges geöffnet, nämlich die Business-Lounge, die Miles & Smiles Lounge sowie eine Inlandflug-Lounge.

Die weiteren beiden, die «Exclusive Lounge» sowie die «Arrival Lounge» im Ankunftsbereich, sollen im Verlauf des Sommers 2019 eröffnen. Dazu ist bislang noch nicht viel bekannt. Aber mit den bestehenden Lounges wurden bereits Massstäbe gesetzt.

Zwei Lounge à je fast 6000 Quadratmeter

Die Business Lounge von Turkish Airlines ist satte 5575 Quadratmeter gross und bietet Platz für 765 Gäste, welche in den Genuss von 13 Privatsuiten kommen können. Seit wenigen Tagen ist gar ein Museum dort integriert: Auf 130 Quadratmetern kann man sich die Ausstellung «A Selection from the Istanbul Museum of Modern Art Collection» zu Gemüte führen.

Auch die Miles & Smiles Lounge ist 5575 Quadratmeter gross mit Platz für 765 Gäste, bietet aber «nur» 11 Privatsuiten. Geplant sind aber hier noch spezielle Upgrades: Spielkonsolen für freies Gaming, Golfsimulatoren, eine grosse Kinderzone sowie ein Technologiezentrum mit 3D- und VR-Brillen. Bei beiden Lounges im Angebot sind überdies natürlich Meetingräume, eine Bibliothek sowie Gebetsräume.

Die Domestic Lounge kann ihrerseits durch einen speziellen Eingang von ausserhalb des Terminals erreicht werden, wodurch Passagiere das Check-in erledigen und dann von der Lounge direkt mit Bussen zu den Flugzeugen gelangen können. Auch in dieser Lounge gibt es komfortable Sitze, ein Angebot an türkischen Spezialitäten, eine Kinderzone, zahlreiche TV-Bildschirme und einen Gebetsraum.

(JCR)