Flug

B777X.jpg
In den Boeing-Werken wurden mit den 777-9X und 777-8X neue Wunder der Lüfte vorgestellt - aber ausnahmsweise mal völlig ohne Pomp. Bild: Boeing Co.

Boeing hat das neue längste Flugzeug der Welt still präsentiert

Die B777-9 wird länger als ein Jumbo sein und einklappbare Flügelspitzen haben. Aufgrund der Krise rund um die B737MAX hat Boeing sein neues Flaggschiff aber leise und unter Ausschluss der Öffentlichkeit vorgestellt.

Spannende Zeiten in der Luftfahrt: Bei Airbus hat das Ende der «Ära A380» begonnen; der aktuell grösste Passagierjet der Welt wird bald nicht mehr produziert. Beim ewigen Rivalen Boeing indes wurde vor wenigen Tagen der grösste zweistrahlige Passagierjet der Welt präsentiert: Die 777X.

Eigentlich ein stolzer Moment für Boeing, wofür auch eine pompöse Lancierungs-Zeremonie vorgesehen war. Doch infolge des weltweiten Groundings der B737MAX nach dem Absturz von Ethiopian Airlines und der daraus erwachsenen Kritik an Boeing wurde die Zeremonie kurzerhand umorganisiert: Anwesend waren nur Boeing-Mitarbeitende, die Presse wurde ausgeschlossen.

Informationen gibt es natürlich dennoch – nebst den Renderings von Boeing (siehe Bild oben) – zumindest in den Sozialen Medien nun auch Bilder der ersten fertigen Maschine zu sehen.

Die Testflüge sollen noch in diesem Jahr losgehen. Boeing hat derweil durchblicken lassen, dass bei der Konzipierung der 777X «das Beste vom 787 Dreamliner» mit eingeflossen sei. Will heissen: Die Kabinenfenster sind um 30 Prozent grösser als bei der aktuellen B777 und die Kabinenluft wird aufgrund neuer Filtersysteme ebenfalls besser sein. Die Kabine wird ausserdem grösser und breiter sein – ob dies auch mehr Beinfreiheit bedeutet, liegt allerdings im Ermessen der Airlines, welche über die Innenausstattung entscheiden.

Das neue Flugzeug wird in zwei Ausgaben – Boeing 777-8X und Boeing 777-9X – produziert. Die 777-8X ist die kleinere Ausgabe, mit Platz für 350-375 Passagiere in zwei Klassen, und einer Reichweite von 16‘000 Kilometern. Damit konkurriert sie mit dem Airbus A350ULR um den Titel des Flugzeugs mit der grössten Reichweite. Bei der grösseren 777-9X passen bis zu 425 Passagiere rein; die Reichweite beträgt bei diesem Typ 14‘075 Kilometer.

Einklappbare Flügelspitzen!

Mit 77 Metern Länge wird die 777-9X das neu längste Passagierflugzeug sein, wenn es in Dienst gestellt wird. Es ist damit einen Meter länger als das aktuell noch längste Flugzeug, die B747-800. Darüber hinaus wird die 777-9X eine Spannweite von 71,6 Metern haben. Speziell daran: Boeing hat Flügelspitzen konstruiert, welche eingeklappt werden können – ein Novum bei Passagierflugzeugen. Das soll den Piloten das Manövrieren am Boden bei den oftmals noch recht engen Platzverhältnissen an Flughäfen erleichtern.

Obwohl das Flugzeug erst 2020 kommerziell einsetzbar ist, haben schon acht Airlines total 358 Bestellungen dafür bei Boeing platziert. Als erste wird Emirates nächstes Jahr eine 777-9X erhalten und 2021 eine 777-8X. Auch Lufthansa gehört zu den Kunden und hat 20 Flugzeuge bestellt. Der Listenpreis pro Flugzeug beträgt 338 Millionen US-Dollar.

(JCR)