Flug

easyjetessen.jpg
Je nach Tageszeit und Flugroute wurde das Essenskonzept angepasst. Bild: Easyjet.

Abends gibt es das Easyjet-Sandwich zum halben Preis

Jedes Jahr muss der Low-Cost-Carrier 800‘000 frische Lebensmittel wegschmeissen. Ein neuer Algorithmus soll dabei helfen, den Foodwaste innert Jahresfrist um bis zu 50 Prozent zu reduzieren.

Um weniger Lebensmittel wegschmeissen zu müssen, setzt Easyjet auf moderne Technik und nutzt dafür Big Data: Mit einem Algorithmus errechnet die Airline seit April 2018 den Lebensmittelbedarf auf den Flügen. Die Airline prüfte, welche Produkte auf welchen Strecken verkauft wurden.

Schnell stellte sich heraus: Die Nachfrage nach Lebensmitteln ist bei einem Flug um 6 Uhr morgens nach Edinburgh eine völlig andere als bei einem Freitagsflug nach Ibiza. Die Maschinen waren aber auf vielen Strecken mit den falschen Lebensmitteln bestückt. Dies hatte zur Folge, dass nach jedem Flug mindestens drei frische Lebensmittel weggeworfen werden mussten. Auf alle Flüge multipliziert, macht das im Jahr rund 800'000 frische Lebensmittel, die im Abfall landen.

Der Verbrauch wurde je nach Tageszeit und Flugroute entsprechend angepasst. Auf dem letzten Flug zur Basis zurück kann die Crew Lebensmittel mit 50 Prozent Reduktion anbieten. «Dies betrifft alle Flüge in unserem gesamten Streckennetz und wird vor allem für Sandwiches umgesetzt», erklärt Sprecherin Anita Carstensen.

Die Airline rechnet damit, dass dank der neuen Massnahmen in Jahresfrist die weggeworfenen Lebensmittel von 1,8 Millionen Stück auf eine Million reduziert werden können. Das dadurch weniger mitgenommene Gewicht soll auch einen positiven Effekt auf den Treibstoffverbrauch haben.

Foodwaste zu reduzieren, sei heute ein Must, findet Greenpeace-Sprecher Yves Zenger. Doch: «Das Geschäftsmodell von Easyjet ist dermassen klimaschädigend, dass diese Massnahme im Vergleich allerhöchstens einen Tropfen des jährlich durch Easyjet verbrannten Kerosins einspart.»

Tatsächlich sind Billig-Airlines Wachstumstreiber der Branche. Sie sind für rund einen Drittel des Flugverkehrs verantwortlich. Und wachsen überdurchschnittlich stark. Easyjet ist die drittgrösste Günstig-Fluggesellschaft der Welt. Letztes Jahr beförderte sie über 88 Millionen Passagiere. In den vergangenen zehn Jahren hat Easyjet die Passagierzahl mehr als verdoppelt.

(nau/TN)