Ferienland Schweiz

nicola-poluzzi-Fq360ZirP1U-unsplash.jpg
Schneeschuhe anschnallen, fertig, los! Auch in diesem Winter locken zahlreiche Trails. Wir hätten da noch einen Geheimtipp. Bild: Nicola Poluzzi

Vielleicht die bezauberndste Schneeschuh-Tour der Schweiz

Die verschneiten Berge locken wieder zu ausgiebigen Wanderungen auf Schneeschuhen. Doch welche Route soll es sein? Wir verraten unseren Favoriten.

Auch in dieser Saison dürfte der Schneeschuh-Wanderboom bei Schweizerinnen und Schweizern weitergehen. Die Sportart erfreute sich bereits im letzten Jahr bei Jung und Alt an grosser Beliebtheit. Die Instagram- und Facebook-Feeds waren voll mit Fotos von Erlebnissen im tiefen Schnee in den Bergen.

Besondere Vorkenntnisse braucht es nicht, um das Hobby auszuführen. Schneeschuhe können gekauft oder in Wintersportgeschäften gemietet werden - genauso wie die Stöcke, die zusätzlich Hilfe und Halt beim Schlendern durch die weisse Pracht bieten.

Hingegen nicht so einfach ist es, eine passende Route für die Tour auszusuchen. Hierzulande sind wir mit einer unglaublichen Hülle an Trails gesegnet. Das macht die Entscheidung nicht gerade einfacher. Doch keine Angst, wir hätten da einen Tipp.

Auf ins Emmental

Eine wunderbare Wanderung durch unberührte und stille Natur führt im Emmental auf die Sattelmoos. Dort befindet sich auch die Quelle der Emme. Mit etwas Glück entdecken Schneefans sogar Spuren von wilden Tieren im Schnee. Die Tour dauert rund 4,5 Stunden und es werden 600 Höhenmeter überwunden. Es wird also eine gewisse Fitness für diese Tour vorausgesetzt.

Wer es etwas gemütlicher mag, sollte sich die Marbachegg Schneeschuhwanderung mit Abstieg auf den Kemmeriboden genauer ansehen. Unterwegs bietet sich ein toller Blick auf die Schrattenfluh und die Pisten wo der bekannte Beat Feuz früher seine ersten Skiversuche unternommen hat. Diese Wanderung dauert etwa drei Stunden. Es werden insgesamt 260 Höhenmeter bergauf sowie 750 Höhenmeter hinunter überwunden.

Imbach Reisen hat übrigens gleich beide Touren in die Reise «Emmental & Entlebuch» integriert. Darüber hinaus stehen ein Brauerei-Besuch, eine Besichtigung einer lokalen Bergkäserei und das Probieren der «Kemmeriboden Merängge» auf dem Programm. Für die Termine am 22. bis 26. Januar 2022 sowie 26. Februar bis 2. März 2022 gibt es noch freie Plätze.

(NWI)