Ferienland Schweiz

st02_0.jpg
Moderne Infrastrukturen, abwechslungsreiche Loipen und enthusiastische Langlauflehrer: zu finden in Disentis. Bilder: Schweiz Tourismus

Der Winter meldet sich zurück

Das sind unsere Ausflugstipps für die kommenden Tage und Wochen. Wir schicken Sie zu Action und Bewegung in den Schnee, nach Disentis, über den Gemmipass und hoch über Montreux.

Jeden Donnerstag erfahren Sie von der Travelnews-Redaktion drei top Ausflugstipps. Wir schlagen diese Entdeckungen in der Schweiz vor:

Keine Spur von Langeweile

Die Region um Disentis und Sedrun hat alles, was Langläufer brauchen. Moderne Infrastrukturen, abwechslungsreiche Loipen und enthusiastische Langlauflehrer. Sie vermitteln eine Leidenschaft, die nicht bloss Leiden abschafft, sondern von der ersten Minute an unglaublich viel Spass bereitet. «Wie machen wir die Winterferien eines Gastes perfekt?» – dieser Frage ordnet auch der Sedruner Martin Cavegn, Langlauflehrer und Gemeindepräsident, alles unter. Weitere Infos.

Schneeschuhtour bei Sonnenuntergang hoch über Montreux

Montreux, das ist Riviera, flanieren am Genfersee, Jazz. Und im Winter? Nur eine kurze Fahrt mit der Zahnradbahn bringt den Besucher mitten in die alpine Winterlandschaft des Hausbergs Rochers-de-Naye. Die Aussicht von da oben sucht gerade im Winter seinesgleichen. Besonders speziell ist diese bei Sonnenuntergang. Darum: Schneeschuhe und Stöcke einpacken, am späten Nachmittag in Montreux den Zug besteigen und sich gemütlich bergwärts chauffieren lassen.

Schon bald heisst es: Aussteigen und Schneeschuhe anschnallen. Die Schneeschuhtour führt zunächst durch verschneite Wälder. Die Guides der Schneesportschule Montreux Riviera kennen die romantischen Wege und führen die Gäste zu den besten Aussichtsorten. Plötzlich lichtet sich der Wald, vor uns türmt sich der Rochers-de-Naye auf und als wir uns umdrehen, bleibt uns fast der Atem weg: Welch eine Aussicht! Die Sonne steht schon tief und färbt die verschneiten Bergketten erst orange, dann rot. Wie ein Meer liegt der Genfersee weit unter unseren Füssen. Der Sonnenuntergang ist der Höhepunkt dieses Feuerwerks der Natur.

Jetzt wird es rasch dunkel. Der Guide hat für jeden eine Fackel mitgebracht. Der Weg zurück wird in deren Schein zu einem weiteren romantischen Erlebnis. Viel zu rasch sind wir zurück beim Ausgangsort. Aber nicht am Schluss: Die einheimischen Leckerbissen aus dem Rucksack des Guides stillen den Hunger, den wir ob der vielen Eindrücke gar nicht bemerkt hatten. Natürlich fehlt auch das Gläschen des lokalen Weins nicht, um auf das Erlebte anzustossen. Santé! Weitere Infos.

Alpine Winterlandschaft auf dem Rochers-de-Naye: Die Aussicht von da oben ist wunderschön.

Winterwanderung von Kandersteg-Sunnbüel auf den Gemmipass

Im Mittelalter war der Gemmipass eine der wichtigsten Verbindungen für Waren und Menschen zwischen dem Berner Oberland und dem Wallis. Heute ist der Saumpfad über das Hochplateau eine spannende Wanderroute - auch im Winter. Die ersten 700 Höhenmeter überwindet die Gondelbahn von Kandersteg hoch nach Sunnbüel in nur gerade 10 Minuten. Hier, an der Baumgrenze, auf 1200 m ü. M. beginnt die rund vierstündige Winterwanderung. Sie führt durch den weiten Kessel der Spittelmatte und nach einem kurzen Anstieg von etwa 30 Minuten hoch zum Berghotel Schwarenbach.

Das 1742, vorerst als Zollstation, erbaute Gasthaus hat schon Berühmtheiten wie Mark Twain, Lenin und Pablo Picasso beherbergt. Schon dies äussere Erscheinung des «Schwarenbach» ist eindrücklich und macht seine Geschichte erlebbar. Nach einer kleinen Stärkung geht es auf der Sonnenseite des Tales weiter hoch bis sich eine weite Fläche eröffnet – der zugefrorene und tiefverschneite Daubensee auf 2200 m ü. M. Wer noch über ausreichend Kraftreserven verfügt, meistert die letzten 100 Höhenmeter zu Fuss. Alternativ leistet die 8-Personen-Gondel ihre Dienste und bringt erschöpfte Wanderer hoch zum Gemmipass, das Ziel dieser Tour und ein fantastischer Aussichtspunkt.

Mit etwas Glück fliegt auf der Passhöhe ein Bartgeier vorbei. Diese Greifvögel sind hier nämlich seit einigen Jahren wieder heimisch und die Beobachtungsmöglichkeiten suchen europaweit seinesgleichen. Weitere Infos.

Der Saumpfad über über den Gemmipass ist eine spannende Wanderroute – auch im Winter.

Die Präsentation unserer top 3 Ausflugstipps erfolgt in Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus. Suchen Sie weitere Reisevorschläge und Ausflugstipps im Reiseland Schweiz? Mehr auf Myswitzerland.com.


Mit Switzerland Travel Centre einfach und bequem zu Ihrem Schweiz Erlebnis: Über 2'000 Schweizer Hotels, erlebnisreiche Bahnangebote, individuelle Rund- und Aktivreisen sowie Städte und Kultur Erlebnisse. Mehr auf switzerlandtravelcentre.com.

(TN)