Ferienland Schweiz

Halloween_Kürbis.jpg
Süsses oder Saures? Schon bald stehen die verkleideten Kinder vor dem Haus und bitten um Süssigkeiten. In dieser Nacht geht es aber auch gruselig zu und her. Bild: Szabó János

Halloween Weekend: Events und Ausstellungen zum Gruseln

Die Spuknacht steht bevor und verschiedene Angebote in den Städten sorgen für Erlebnisse mit Gruselfaktor. Hier sind einige Ideen für das Halloween Wochenende.

Die Stadtführung «Gespenstisches Bern» nimmt die Teilnehmenden zur späten Stunde in die furchterregende Welt der ungelösten Mordfälle mit. Unterwegs werden Spuk-Orte der Altstadt besucht, denen Begegnungen mit Teufeln, Gefangenen, Mörderinnen und unerlösten Seelen nachgesagt wird. Der 90-minütige Rundgang verbindet auf gekonnte Weise Sagen und Schauergeschichten mit historischen Geschehnissen. Bei der Tour wird niemand erschreckt und eignet sich auch gut für Kinder und Jugendliche.

Eine seltene Ausstellung gibt es im Henkermuseum in Sissach: Als einziges Museum in der Schweiz werden gruselige und tödliche Apparate gezeigt, die in früheren Zeiten bei Verurteilungen eingesetzt wurden: Daumenschrauben, Guillotinen, Folterbirne und Gefängnissstimmung – Unheimlich! Hier ist Gänsehaut garantiert.

Verschiedene Orte des Verbrechens stehen ebenso auf dem Programm wie die eine oder andere Geistergeschichte und Hexensage. Der Stadtrundgang «Das Unheimliche Thun» bietet spannende Geschichten und Einblicke in den Beruf des Nachtwächters. Auf einer Zeitreise durch die Jahrhunderte erklärt dir der Nachtwächter die Bedeutung der früheren Stadtbefestigung, der Brandwache und der Zünfte. Unterwegs werden haarsträubende Geheimnisse gelüftet, die für Gänsehaut sorgen. Der Rundgang dauert rund 1,5 Stunden.

Das Hexenmuseum auf Schloss Liebegg zeigt die Auswirkungen der Hexenprozesse in der Schweiz und entführt Besucherinnen und Besucher in die Welt der Heilpflanzen und Zauberei. Es erwartet Sie eine Fülle von Informationen zum Thema in Ton- und Bildformat sowie über 1000 ausführlich beschilderte Exponate, die sich in die magisch-mystische Welt der Hexen einordnen lassen. Der Zutritt ist für Kinder ab 11 Jahren möglich.

(TN)