Ferienland Schweiz

Chäserugg.jpeg
Auf dem Weg vom Chäserrugg über das Rosenböden-Hochplateau geniessen die Wanderer eine atemberaubende Aussicht auf sechs Länder und 500 Gipfel. Bild: ST

Die schönsten Rundwege um den Gipfel

Die nächsten Tage und Wochen locken mit Wanderungen bei Fernsicht und farbiger Natur. Das sind die sieben schönsten Rundwege.

Panoramaweg Rosenboden - Chäserrugg

Von Unterwasser aus können Gäste mit der Standseilbahn nach Iltios und weiter mit der Luftseilbahn auf den Chäserrugg auf 2262 Meter über Meer. Auf dem Weg vom Chäserrugg über das Rosenböden-Hochplateau geniessen Wanderer eine atemberaubende Aussicht auf sechs Länder, 500 Gipfel und auf den Walensee. Hierfür sind auf dem drei Kilometer langem Rundweg mehrere Bänke aufgestellt, von denen aus dem Panorama betrachtet werden kann. Der Weg ist sorgfältig präpariert und für jeden mit gutem Schuhwerk begehbar.

Hoher Kasten – Europa-Rundweg

Mit der Seilbahn Hoher Kasten fährt man in acht Minuten gemütlich von Brülisau direkt auf 1794 Metern über Meer. Diverse Wanderwege führen ebenfalls auf den Gipfel. Oben angekommen, geniesst man das 360 Grad Panorama auf dem nördlichsten Gipfel der Westalpen. Der Europa-Rundweg bietet einzigartige Ausblick in Alle Richtungen: Deutschland, Österreich, Fürstentum Liechtenstein, Italien, Frankreich und natürlich die Schweizer Alpen. Dem Rundweg entlang sind mehrere Sitzgelegenheiten, Aussichtsterrassen, Panoramataffeln sowie Gratisfernrohren mit integrierter Bezeichnung der Gipfel und Orte.

Der Europa-Rundweg. Bild: Appenzellerland Tourismus

Gastlosen Tour

Die Gastlosen Tour ist eine wunderschöne Rundwanderung. Die elf Kilometer lange Strecke dauert ungefähr vier Stunden und ist eher für bereits geübte Wanderer. Diese Bergroute führt an den im Süden von Jaun gelegenen Gastlosen vorbei, auf einer Höhe von 1500 bis 1900 Metern. Vom Musersbergli, oberhalb Jaun, geht es via Soldatenhaus / Chalet du Soldat, Wolfs Ort, Chalet Grat wieder zurück zum Ausgangspunkt. Die Aussicht auf die Berner Alpen mit den Spitzen der Walliser 4000er im Hintergrund ist grandios.

Schynige Platte Grat-Rundweg

Von der Station Wilderswil aus kann man gemütlich mit der Zahnradbahn, welche noch bis Ende Oktober in Betrieb ist, bis zur Schynige Platte fahren. Von dort aus, startet die circa zwei Stunden lange Rundwanderung und führt zuerst zum Aussichtspunkt Daube. Von dort aus hat man eine spektakuläre Sicht auf den Brienzer- und Thunersee sowie auf die Berner Alpen mit dem Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau. Anschliessend geht es auf einem gesicherten Grat rund um das Oberberghorn zum Louchernhorn und zurück zum Ausgangspunkt, die Bergstation der Schynige Platte-Bahn.

Schynige Platte: Ausblick auf den Brienzersee. Bild: Tourismus Interlaken

Rundweg Stanserhorn

Nur 30 Minuten dauert der Stanserhorn-Rundweg. Während dessen hat man aber eine hervorragende Aussicht auf zehn Schweizer Seen und auf 100 Kilometer Alpenkette. Der Rundweg beginnt beim Bergrestaurant und führt zur Adlerfluh. Von dort aus erhält man eine wunderschöne Sicht ins Obwaldnerland. Danach führt der Weg zum Gipfel Panorama. Auf dem Weg spaziert man am Murmelipark vorbei. Das Erlebnis beginnt aber schon an der nostalgischen Talstation, von wo eine über 100 Jahre alte Standseilbahn hinauf zur Mittelstation fährt. Von dort aus geht es weiter mit einer «Cabrio-Seilbahn». Ja, das ist wirklich so. Die doppelstöckige Seilbahn verfügt über ein offenes Oberdeck.

Rundweg Eggishorn

Der Rundweg Eggishorn mit einem 360 Grad Panorama ist knapp 500 Meter lang und bietet den perfekten Blick auf das UNESCO-Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch. Insgesamt sind es 40 Viertausender, die man auf den 20 Kilometer langen Aletschgletscher erblicken kann. Dieser ist ist übrigens auf 2869 Meter Höhe. Entlang der Strecke finden Gäste mehrere Tafeln mit interessanten Informationen über den grössten Eisstrom der Alpen und die Bergwelt rundum. Der Rundweg startet direkt bei der Bergstation Eggishorn und dauert circa eine Stunde.

Aussichtsplattform Eggishorn. Bild: ST

Rundwanderung Monte Generoso

Von Capolago-Riva San Vitale am Luganersee aus erreicht man mit der Zahnradbahn den Monte Generoso. Auf dem 1700 Meter hohen Gipfel geniesst man das eindrucksvolle 360 Grad Panorama. Der Blick schweift bis zu den Alpen und bietet eine herrliche Aussicht auf Norditalien, das Seengebiet und die Alpenkette. Auf der fünf Kilometer langen Rundwanderung ist ein weiteres Highlight die 11 «Nevere», zylindrische Steinbauten, die früher der Kühlung von Lebensmitteln dienten. Die Wanderzeit beträgt ungefähr zwei Stunden.

(AAA)